Hallo ich mir wurde bei einer DM Filiale versuchter Ladendiebstahl vorgeworfen und ich brauche dringend Hilfe ( minderjährig) ?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast dich mit dem Einstecken in die Jackentasche unklug verhalten. Unkluges Verhalten ist aber nicht strafbar.

Zwar kann man mit dem Einstecken von Ware den Tatbestand des Diebstahls auch innerhalb des Ladens erfüllen, aber zum Diebstahl gehört noch mehr als die Wegnahme.

Um den Tatbestand des Diebstahls zu erfüllen, muss man auch eine rechtswidrige Zueignungsabsicht haben. Das Einstecken nur um es als Vergleichsmaterial an anderer Stelle zu haben, ist keine Zueigungsabsicht i.S.d. § 242 StGB. 

Also hast du rein rechtlich den Tatbestand des Diebstahls nicht erfüllt. Ohne erfüllten TB keine Straftat. Rechtlich kann man dir nichts. Allerdings ist es immer auch eine Frage der Beweislage. Bei einem Tester klingt dein unkluges Verhalten glaubhaft, denn wenn du es tatsächlich hättest klauen wollten, warum nimmst du kein Originalgebinde?

Ich vermute, dass sich der Detektiv die gleichen Gedanken gemacht hat und es deshalb keine Polizei gab. Ob es überhaupt einen Strafantrag geben wird bezweifle ich.

Warte einfach ab ob noch was passiert. Bis dahin halte die Füße still. 

Sollte eine Beschuldigtenladung von der Polizei kommen, melde dich nochmals.

Es gibt keine versuchten Ladendiebstahl. 'Der Detektiv durfte dich am Regal nicht abgreifen, das Ganze ist erst dann strafbar bzw wird verfolgt, wenn du mit einem Teil durch die Kasse bist, erst dann darfst du überhaupt abgegriffen werden.

Vorher ist nicht beweisbar, dass du stehlen wolltest. Daher ist auch die Polizei nicht gekommen: Du hast nix getan.

5

Das hab ich ihm auch versucht zu erklären, aber keine chance der war o unfreundlich ,dass ich es nach dem 4 mal aufgegeben habe , weil ich bisschen schiss bekommen habe.

Danke für die Antwort

0
40

Ganze ist erst dann strafbar bzw wird verfolgt, wenn du mit einem Teil durch die Kasse bist, erst dann darfst du überhaupt abgegriffen werden.

Das gehört in die Rubrik Rechtsirrtümer. Mit dem Einstecken in die Jackentasche wird die Wegnahme durch Begründen einer Gewahrsamsenklave erfüllt. Der erfüllte Diebstahl hängt in solchen Fällen von der inneren Einstellung des Täters, von der rechtswidrigen Zueignungsabsicht, ab.

0

Also mindestens eine Standpauke bekommst du. Ob noch Post heim kommt wird sich noch zeigen.

Eines hast du jedenfalls für die Zukunft gelernt. Niemals etwas in die Tasche/ den Rucksack/ einen Beutel/ eine Einkaufstasche stecken was man noch nicht bezahlt hat. Nicht mal, um es 3 Meter durch den Laden zu tragen um das Objekt dann mit einem ähnlichen zu vergleichen. Auch nicht, um es auf diese Weise zur Kasse zu tragen. Also das nächste Mal in der Hand tragen oder im Einkaufskorb.

5

ich hab das Produkt nichtmal aus der Hand gelassen ...Tester in der Hand gehalten und die Hand in die Tasche getan und da gelassen .

Naja danke trotzdem für die Antwort ich hoffe ich muss nicht vor Gericht :)

0
51
@moniwi16

Fakt ist, das Produkt (der Tester) befand sich in der Tasche. Egal ob die Hand drumherum war oder nicht.

Egal ob du es stehlen wolltest oder nicht - wie würdest du es deuten wenn du jemanden siehst der in einem Geschäft steht und ein Produkt in die Tasche steckt, um dann weiter zu gehen zum nächsten Regal?

0
5
@Rockige

jaja schon klar , ich kann das alles nachvollziehen keine Sorge .Ich bin nur von meiner eigenen Dummheit fasziniert

0
40
@Rockige

Dann würde ich mich fragen, warum denn ein Tester und nicht ein unverschlossenes Gebinde eingesteckt wurde. Wer klauen will, nimmt sicher nicht den abgelutschten Tester mit. 

0

Diebstahl bei Kaufland, was passiert nun mit mir?

Hallo,

ich wurde mit 15 Jahren beim Ladendiebstahl erwischt Wert ca 40€, es ist damals nichts großartiges passiert.. heute mit 21 Jahren wurde ich erneut erwischt die Sachen die ich geklaut habe, hatten ein ungefähren Wert von 25€.. jetzt ist meine Frage.. was passiert nun mit mir ? Der Detektiv meinte ich bekomme einen Brief von der Polizei/Staatsanwalt.. Und 100€ muss ich auch bezahlen.. Was passiert jetzt mit mir ? Wird das ins Führungszeugnis geschrieben, bekommt meine Arbeitgeber davon mit ? Danke für die Hilfe..

...zur Frage

Ladendiebstahl, Minderjährig. Welche Folgen und Einträge in Register?

Ich und ein Freund habe einen Ladendiebstahl begannen. Wir sind beide 17 Jahre alt und Ersttäter. Wir werden auch einen Brief von der Staatsanwaltschaft erhalten und soweit ich weiß müssen wir nochmal bei der Polizei erscheinen. Wir beide bereuen es sehr und werden so etwas nie wieder tun. Uns ist gar nicht klar warum wir das überhaupt gemacht haben. Der Betrag der entwendeten Objekte beträgt bei einem 9,95€ und bei dem anderen 15,98€. Nun soweit ich weiß kommt die Anzeige nicht ins Führungszeugnis, aber wir kriegen einen Eintrag ins Erziehungsregister. Nun stellt sich mir die Frage, ob es auch zu einem Eintrag ins Bundeszentralregister kommt und ob man, wenn man sich einen Anwalt nimmt, dies eventuell verhindern oder die Frist der Entfernung vermindern kann.

Es tut uns beiden wirklich sehr Leid und wir wissen beide, dass wir für unser Handeln einstehen müssen. Wir wären Euch sehr dankbar, wenn Ihr uns helfen könnten, damit wir in etwa wissen was auf uns zukommt.

...zur Frage

mehrfacher Ladendiebstahl- was jetzt?

Ich bin 20 Jahre alt (werde in 2 Wochen 21)und habe heute einen riesigen Fehler (bzw. mehrere Fehler) begangen. Ich weiß selber nicht warum ich es getan habe und vermute langsam, dass dieses Verhalten beim mir krankhaft bedingt ist. Ich wurde heute in einem Supermarkt beim stehlen von Ware im Wert von 15 Euro erwischt. Der Ladendetektiv erwartete mich am Ausgang und konfrontierte mich direkt. Das Problem ist, dass es nicht nur der Detektiv des Supermarkets, sondern auch ein Detektiv von dem benachbarten Elektronikgeschäft bei dem ich unmittelbar davor war. Der Detektiv des Elektronikgeschäftes konfrontierte mich mit Fotos von mir bei einem Fall von vor ca 4 Wochen, wo ich dort Ware im Wert von 60 Euro gestohlen hatte. Ich wurde dann erst in den Elektronikladen geführt wo sie mich baten meine Tasche auszuleeren. Ich hatte am heute im gleichen Elektronikgeschäft wieder Ware für ca. 60 Euro gestohlen, bevor ich dann in den Supermarkt ging und dort die Ware im Wert von 15 Euro stahl. Der Detektiv des Elektronikgeschäftes dokumentierte beide Ereignisse separat. Er verständigte die Polizei und erstatte Anzeige wegen beiden Vorfällen und sagte, dass ich eine Vorladung erhalten würde. Die Ware von vor 4 Wochen hatte ich nicht dabei und konnte sie ihm deshalb nicht wiedergeben. Ich habe dann dort ein Geständnis unterschrieben. Der Ladendetektiv im Supermarkt sagte mir, dass er mittels einer Gesichtserkennungssoftware die Videoaufnahmen der letzten 3 Monate durchscannen könnte fragte mich ob ich schon davor gestohlen habe. Ich musste leider zugeben, dass ich in den letzten drei Monaten Ware im Wert von ca. 200 Euro dirt gestohlen hatte. Er meinte, er würde eine Anzeige über den heutigen Vorfall erstatten, allerdings würde er die anderen Vorfälle nicht Anzeigen wenn ich die 200 Euro plus 100 Euro Strafgebühr zahlen würde. Ich zahltedie 300 Euro, erhielt unbegrenztes Hausverbot und er sagte mir dass ich eine Vorladung erhalten würde. Auch hier habe ich dann ein Geständnis unterschrieben. Meine Frage jetzt ist, mit was für einer Strafe ich rechnen kann, da ich ja auf Grund des Vorfalls vor vier Wochen im Elektronikladen ein Wiederholungstäter bin, bzw. auch weil ich in zwei verschiedenen Läden gestohlen habe und der Warenwert ja weit über der Grenze von 50 Euro liegt bei der solche Verfahren normalerweise eingestellt werden. Ich habe sonst keine Vorstrafen. Wann kann ich voraussichtlich die Vorladung erwarten, und sollte ich einen Anwalt engagieren? Sollte ich zu der Vorladung erscheinen und wenn ja, ist es besser dort zu schweigen oder sich zu dem Vorfall zu äußern. Werden jetzt 3 verschiedenen Verfahren gegen mich laufen oder wird es als eine Tat zusammengefasst? Ich bin Studentin und kriege ca. 800 Euro unterhalt im Monat. Muss ich mit einer Geldstrafe rechnen oder sogar mit einer Freiheitsstrafe? Wenn ja, wie schwer würden Geld/Freiheits-strafe ausfallen? Muss ich mit einem Eintrag in mein Führungszeugnis rechen? Danke im vorraus!

...zur Frage

Ladendiebstahl im Ausland

Habe heute auf einem spanischen Flughafen einen Ladendieb beobachtet, der später von einem Detektiv gestellt wurde. Was passiert mit so einem Menschen, denn die Maschine wartet ja nicht unbegrenzt .Muß er nur die Ware bezahlen oder wird er der Polizei übergeben?

...zur Frage

Ladendiebstahl 60€ bei DM?

Ich 17 habe heute zum ersten mal etwas bei dm mitgehen lassen und hatte zuvor auch nicht mit der Polizei zutun was für Strafen wird es vermutlich geben ? Also die Polizistin meinte auf jeden Fall steht es nicht im Führungszeugnis da ich dies zum ersten Mal getan habe.

...zur Frage

Ladendiebstahl - Was kommt auf mich zu?

Heute wurde ich(20) bei einem Ladendiebstahl erwischt, die Mitarbeiter des Ladens wurden auf mich aufmerksam da ich gestern zum ersten mal etwas stiehlte, sie sich jedoch nicht sicher waren. Es sind Waren im Wert von 18 Euro. Ich wurde dann auch in einen Raum gebeten wo dann die Polizei verständigt wurde. Dort wurde mündlich mein Geständnis aufgenommen sowie meine Personalien. Eine Gebühr von 50€ sowie den Wert der Ware werde ich dem Geschäft übergeben müssen.

Nun ist jedoch die Frage was noch alles auf mich zukommt. Ich werde einen Brief bekommen wo mich die Polizei auf das Revier bitten wird zur erneuten freiwilligen Aussage. Da Anklage erhoben wurde, droht mir jetzt eine Gerichtsverhandlung? Oder kann damit rechnen, dass das Verfahren eingestellt wird, bzw. was würde mir noch auferlegt werden. Da ich auch 20 Jahre alt bin, werde ich nun nach Erwachsenenrecht behandelt oder gelte ich als Heranwachsender noch für das Jugendstrafrecht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?