Hallo, ich mache dieses Jahr ein FSJ in der behinderten Betreuung.?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, finde ich super, dass Du mit Menschen mit Behinderung arbeiten willst. Ohne Abschluss kannst du versuchen über Umwege in den Beruf einzusteigen. Ein Praktikum ist immer Pflicht, soweit ich weiß. Du kannst dann die Ausbildung zum Alltagsbegleiter machen, dann den Hep-helfer und darauf den Hep (Heilerziehungspfleger) aufbauen. Dauert ne Weile, schneller gehts wohl mit der Abendschule... Es werden in Behinderteneinrichtungen aber auch Erzieher und Jugend- und Heimerzieher eingestellt. Allerdings ist meines Wissens nach auch in diesen Berufen der Realschulabschluss Pflicht. Viel Erfolg dabei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ohne Abschluss wirst Du keine Ausbildungsstelle bekommen. Oft werden Erzieher/innen, Heilerziehungspfleger/innen oder Altenpfleger/innen eingestellt.

Einige Einrichtungen stellen aber ungelernte Kräfte ein. Leider wird dies zumindest in unserer Firma immer unwahrscheinlicher, weil die Kostenträger der Stadt dann Auflagen erteilen, wie z.b. Ungelernte machen keine Nachtbereitschaften, dürfen die Bewohner/Beschäftigten nicht allein betreuen ect. Und weil die Firma nicht von diesen Auflagen abhängig sein will, stellt die Firma sehr ungern ungelernte Kräfte ein.

Aber wenn es Dein Traum ist kannst Du ja den Abschluss nachholen und eine Ausbildung machen?

Das FSJ ist immer gut, auch um evtl. Später einen Ausbildungsplatz zu bekommen, und keine Lücke im Lebenslauf zu haben.

Alles Gute.

Lg


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?