Hallo ich lege mir demnächst eine 50ccm enduro zu und die original etwa 70kmh fährt brauch ich dafür dann ein blaues Schild oder ein richtiges?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was sagen den die Papiere was ist da eingetragen 25 45 50  eine 50er darf nicht schneller  das ist dann fahren ohne Zulassung ohne Versicherungsschutz  und bei einem nicht passenden Füherschein auch noch dass und das wird teuer  . Die 70 sind garantiert nicht eingetragen  also illegal .

Mit dem Mopedschild darf man  50 Km/h fahren alles darüber ist Motorrad  und nur mit der Zulassung mit TÜV und Steuern Versicherung fällt dann teuer aus das die paar fürs Moped  .

auf der Strasse mit dem AM-Führerschein: 50ccm u. 45km/h. Mit 70 km/h bist du drann wegen Fahren ohne Führerschein. Versicherungskennzeichen

Du lernst auch nie was dazu, ne?

0

Es gibt die Simson s51.
Ist eine Art enduro, die eingetragen mit Versicherungskennzeichen 60km/h fahren darf. Die S51 von einem Bekannten läuft ohne, dass er etwas verändert hat bis 75km/h. Schau sie dir mal an.
Die alten Yamaha DT 50 laufen in der Regel auch im Ori Zustand schneller als 45km/h

Und was hat das mit der Frage zu tun ?

0

Achso sorry habe die Frage so verstanden mit welcher 50ccm du schneller als 45km/h fahren darfst.

Ja also mit dem Versicherungskennzeichen kommst du nicht weiter. Die wird dann soweit ich weiß wie einer 80er angemeldet mit richtigem Kennzeichen

0

§ 26 Versicherungskennzeichen (2015 = blaues Schild)

(1) Durch das Versicherungskennzeichen wird für die Kraftfahrzeuge im Sinne des § 4 Abs. 3 Satz 1 in Verbindung mit § 3 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 Buchstabe d bis f nachgewiesen, dass für das jeweilige Kraftfahrzeug eine dem Pflichtversicherungsgesetz entsprechende Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung besteht.

Folgende Fahrzeuge stehen im § 3 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 d - f:

(2) Ausgenommen von den Vorschriften über das Zulassungsverfahren sind 

d)zwei- oder dreirädrige Kleinkrafträder,
e)motorisierte Krankenfahrstühle,
f)vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge,

Definition Kleinkraftrad: Ein Kleinkraftrad – (umgangssprachlich Mokick, Moped oder Roller) – ist ein motorisiertes Zweirad oder Dreirad mit einem maximalen Hubraum von 50 cm³ oder bis zu 4 kW Motorleistung und einer durch die Bauart bedingten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h. Der heutige amtliche Begriff in Deutschland ist: «Zweirädriges bzw. dreirädriges Kleinkraftrad nach EG-Fahrzeugklasse L1e und L2e».

Bei einer bbH von 70 km/h ist also ein "richtiges" Kennzeichen erforderlich.

In welchem Land soll das denn angemeldet werden ?

Was möchtest Du wissen?