Hallo, ich kenne eine Ärztin die psychologische Probleme hat. Darf sie dennoch Patienten behandeln?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Sicher darf sie das. Solang ihre Entscheidungsfähigkeit als Ärztin und die Versorgung der Patienten nicht beeinträchtigt ist.

Bsp. dürfte sie mit einer akuten Psychose nicht arbeiten, wohl aber mit einer diagnostizierten PTBS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf eine Ärztin deiner Meinung nach keine Probleme haben? Sie ist auch nur ein Mensch. Ärzte werden sogar auch selbst mal (schwer) krank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sim09
19.06.2016, 08:21

Doch darf sie. Ich habe warscheinlich vergessen warum es eigendlich geht. Sie will sich ja umbringen und ist in psychologischer Behandlung. Mein Mann kennt sie und sie hat es ihm gesagt.

0

:-)
Wenn die Probleme sich nicht auf das Arzt-Patientenverhältnis auswirken, warum nicht?
Es klingt nach einem einbeinigen Fußballtrainer, nicht nach einem tauben Musiklehrer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gigama
19.06.2016, 15:06

Schöner Vergleich !   ;-)

0

Definiere psychologisches Problem .. und irgendwie hat doch ein jeder ein solche Problem , der eine ein kleines , der andere ein etwas größeres ..oder nicht ?



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird wie ja wohl selber wissen müssen. Sonst würde keiner mehr arbeiten gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gesundheitssystem würde zusammenbrechen, wenn jeder Arzt mit irgend ´ner Macke aus´m Verkehr gezogen würde, :)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du Arzt und hast das selbst diagnostiziert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat die Ärztin dir erzählt, dass sie psychische Probleme hat? Wohl kaum.
Woher hast du deine Weisheit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sim09
19.06.2016, 09:19

Es war nur eine Frage, ob eine psychisch Kranke Ärztin behandeln darf oder nicht. 

0

kannst du das beurteilen ?

Fachmann oder Fachfrau ? dann der Ärztekammer mitteilen ........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?