Hallo, ich hoffe, es kennt sich jemand hiemit aus... Meine Bank hat trotz P-Kontos geld an Gläubiger überwiesen. Darf sie das?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Guten Abend, wenn beim P-Konto die vorher festgesetzte Einkommensgrenze erreicht wird, kann man die Summe zum 01. Des nächsten Monats wieder abheben. 

Kommt man über einen Zeitraum von 6 Wochen über diese Grenze, darf dieses Geld verpfändet werden. 

Wenn man eine oder allgemein Nachzahlungen erwartet, vor allem Sozialgelder, kann man sich das Bescheinigen lassen und die Pfändungsschutzgrenze wird dafür einmalig erhöht. 

Kommentar von NewGoldDream
11.02.2016, 21:02

Aber wodurch wird denn festgelegt welcher Teil der Summe genutzt wurde - der der stehen blieb, oder der, der neu dazu kam?

Fakt ist ja, dass ich dadurch nun diesen Monat weit unter der Grenze liege... Für die Bescheinigung ist ja nun wohl leider zu spät. ;-(

0

Du hast den Freibetrag überschritten und irgendwann mal ist das Geld weg,wäre sinnvoll gewesen ,den Gehalt auf ein anderes Konto kommen zu lassen.

Was möchtest Du wissen?