hallo. ich hoffe es kann mir jemand helfen hier .. ich bin schwanger und in der gastronomie fest angestehltaber ohne arbeitvertrag. Kann man mich kundigen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vermutlich nicht, außer es sprechen eindeutige erhebliche betriebliche Gründe dafür.

Einzig solltest du im Ernstfall irgendwie nachweisen können, dass du dort regelmäßig gearbeitet hast; dafür dürften Kontoauszüge mit regelmäßigen Geldeingang vom AG ausreichend sein.

In dem Augenblick, in dem nachgewiesen ist, dass ein Beschäftigungsverhältnis bestand/besteht, dürfte ferner das Fehlen eines Arbeitsvertrages im allgemeinen zu AG-Ungunsten ausgelegt werden.

Z.b. wenn der AG behauptet "Aber das war doch nur auf zwei Jahre befristet vereinbart und ich verlängere jetzt einfach nicht" dürfte er damit scheitern, da eben die völlige Unklarheit eher zu deinen Grunsten ausgelegt wird, also dass ein normaler Arbeitsvertrag bestand.


Wie genau macht das dein AG eigentlich ohne Arbeitsvertrag mit klar angegebenen Gehalt korrekt Steuern und Sozialabgaben abzuführen?


Ggf. könnte ihm dann ein Prozess, der die Details des Arbeitsverhältnisses beleuchtet, sowieso ungelegen kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AalFred2
18.05.2017, 13:19

Welche betrieblichen Gründe sollten das wohl sein.

Ein Arbeitsvertrag existiert doch offensichtlich, nur nicht in schriftlicher Form. Mündliche Befristungen sind unzulässig.

0

Es muss keinen schriftlichen Vertrag geben. Wenn du regelmäßig dort arbeitest und bezahlt wirst,  hast du einen Vertrag "durch tun".  Aber der Kündigungsschutz gilt nur in Betrieben ab 10 Mitarbeiter. Das ist in der Gastronomie oft nicht der Fall. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isebise50
17.05.2017, 23:08

Für bestimmte Arbeitnehmergruppen gilt auch in Kleinbetrieben ein besonderer Kündigungsschutz. So ist bei der Kündigung von schwangeren Mitarbeiterinnen und Schwerbehinderten eine Genehmigung der zuständigen Behörde einzuholen. Ohne eine solche Genehmigung besteht ein absolutes Kündigungsverbot.

2

Festangestellt ohne Arbeitsvertrag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von musso
17.05.2017, 23:03

Meine Kollegin hatte 20 jähriges Jubiläum ohne jemals einen schriftlichen Vertrag zu haben. Da kann man schon von Festzustellung reden 

0

Sobald du regelmässig dort arbeitest, hast du einen Arbeitsvertrag, nur eben keinen schriftlichen. Dann hast du nach §9 MuSchG Kündigungsschutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?