Hallo! Ich hätte eine kurze, aber dringende Frage. Darf man, wenn man das 18 Lebensjahr vollendet hat, eine NICHT funktionstüchtige Softair nach DE importieren?

5 Antworten

Nein, darfst du ohne weiteres nicht. 

"Nicht funktionstüchtig" hört sich ja im ersten Moment gut an, aber auch hier gibt es Vorschriften im WaffG wie "funktionsuntüchtig" eine Waffe zu sein hat bevor sie nicht mehr als funktionstüchtig gilt. 

Genauer gesagt verlangt es folgendes:

Die Hauptteile der Waffe müssen mit einer einheitlichen Waffen-Nr. versehen werden (Rohr, Verschlussträger, Verschlusskopf, Griffstück, Waffengehäuse). 

Das Patronenlager muss dauerhaft so verändert sein, dass weder Munition noch Treibladung geladen werden können.

Der Verschluss muss dauerhaft funktionsunfähig gemacht worden sein.Der Auslösemechanismus muss dauerhaft funktionsunfähig sein.

Der Lauf muss mindestens 6 kalibergroße Bohrungen aufweisen.

Der Lauf muss mit einem gehärteten, kalibergroßen Stahlstift dauerhaft verschlossen sein.

Das Rohr muss mit dem Waffengehäuse fest verbunden sein, sofern es sich um Waffen handelt, bei denen das Rohr ohne Anwendung von Werkzeugen ausgetauscht werden kann.

Ein vorhandenes Magazin muss mit dem Waffengehäuse fest verschweißt sein. Die Magazinhalterung muss unbrauchbar gemacht werden, sofern das Magazin fehlt.

Ein abnehmbares Griffstück muss dauerhaft gegen Austausch gesichert sein.

Alle Umbauten müssen so ausgeführt sein, dass sie mit gebräuchlichen Werkzeugen nicht rückgängig gemacht werden können.

Sind die Vorraussetzungen erfüllt (und ich wage das in diesem Fall zu bezweifeln) kannst du die Waffe importieren und anschließend prüfen lassen. Sie bekommt dann entsprechende Abnahmestempel.

Theoretisch würdest du Softairs unter 0,5 J Geschossenergien auch ohne dieses Drama importieren können. Aber du solltest dir 100% sicher sein das die Plempe wirklich unter 0,5 J hat. Wenn nicht, hast du ein großes Problem. Es gibt keine separaten Strafvorschriften für den illegalen Softair import. Das wird dann genau so behandelt als hättest du eine echte Waffe illegal importiert. 

Jetzt zu deinem konkreten Fall; deine Softair ist zwar kaputt, genügt aber nicht den oben genannten Voraussetzungen. Wenn du nun "erwischt" wirst, würde ich wetten das sie einfach annehmen werden, da die Energie nicht geprüft werden kann, das eine Softair mit mehr als 0,5 J vorliegt und entsprechend Handeln. Das könnte unschön werden.

 

Gute Anwort, leider trifft vieles davon nicht auf ASGs zu,

0

So? Und was nicht?

0
@Tuehpi

Allgemein Definitionen (Treibmittel, Munition) treffen auf ASGs nur bedingt zu, dazu kenne ich mich aber zu wenig mit echten Waffen aus. Aber viele Teile von echten Waffen, sind bei ASGs gar nicht vorhanden/vergleichbar. Das ist eine Klasse für sich, weshalb auch die Einordnung so wie sie jetzt ist im Waffengesetz quatsch ist.

0
@BloodmoonV

Welche Teile sind bei einer ASG nicht vorhanden ? In Punkto Munition im Sinne des Waffe muss ich dir zustimmen. ASG Kugeln gelten nicht als Munition, sondern als Geschoss.

Den Verschluss / Verschlussträger gibt es auch bei ASG, jedoch in verschiedenen technischen Ausführungen. Sei es die komplette Gearbox bei AEG's oder halt der Verschluss / Nozzle und zugehörige Teile bei GBB oder EBB. Die Nozzle an sich könnte als Verschlusskopf gewertet werden. Das es einen Lauf / Rohr bei ASGs gibt ist, denke ich, unstrittig.

Als Treibladung ist das ASG Gas bei GBB klassifiziert. Das ist auch in einer Verwaltungsvorschrift zum WaffG so definiert. Getreu dem Gesetzestext könnte man auch das Magazin einer GBB zum wesentlichen Waffenteil (und damit gleichgestellt der Waffe zu der es bestimmt ist und illegal zu Bearbeiten ohne entsprechende Ausbildung als Büchsenmacher) definieren. Denn es ist zur Aufnahme des Treibmittels gedacht. Und die Liste geht weiter.

Im Grunde ist alles vorhanden was auch in einer echten Waffe zur Funktionalität beiträgt. Es sieht nur anders aus und hat, je nach Funktionsprinzip der ASG, andere Ausprägungen.

Es gibt durchaus auch echte Waffen die zB einen Elektrischen Feuermechanismus haben (Zum Beispiel die Waffen von Metal Storm) oder Munition ohne Hülsen verwenden ( HK G11)

1
@Tuehpi

Mag sein, ich kenne da eine komplett andere Ausführung von einem Moderator aus dem ASVZ. Bei Tuning ist das ja wohl sehr kritisch, weil bei ASGs nicht klar ist was "Waffenrelevate Teile" sind, aber danke für die Info. 

0

Hallo,

ich gehe davon aus das alle Waffen aus dem Ausland über 0,5 Joule haben. Unter 0,5 Joule darfst du sie in einem verschlossenen Behältnis einführen, über 0,5 Joule braucht du noch ein F-im-Fünfeck Stempel und die Waffe darf z.B nicht vollautomatisch schießen. 

Also nein. Zwar wäre es erlaubt wenn es nach dem Waffengesetz dauerhaft untüchtig, wäre das ist aber trotzdem sehr eng. Das Problem ist, das unter ziemlich bescheuertes Waffengesetz auf echte Waffe ausgelegt ist und nicht auf Softair. Daher ist es teilweise schwer, Definitionen daraus zu übernehmen. Selbst wenn du 18 wärst oder die Waffe deinen Eltern gibst, wäre trotzdem nicht das F-im-Fünfeck drauf. Und ohne das, dass in der Regel nur deutsche Waffen besitzen, hast du immer eine illegale Waffel, sofern über 0,5 Joule.

ABER du kannst dich da etwas durchschummeln: Je nach Waffe kann man sehr leicht eine schwache Feder einbauen. Dann noch ggf die Energieangabe wegschleifen und fertig. Das klingt zwar jetzt verboten, ist es aber nicht. Solange die Waffe  unter 0,5 Joule hat, brauchst du weder das F noch 18 zu sein. Hier werden jetzt vielleicht manche Juristen aufschreien, aber wenn in Deutschland die Waffe unter 0,5 Joule hat und im Ausland du eine stärkere Feder einbaust, ist das legal. Das machen sehr viele Spieler so, die ihre AEGs ins Ausland mitnehmen.

Wenn du daher sie nur als Deko willst, baue eine 0,5-er Feder ein oder lasse die Waffe von einem Büchsenmacher schussunfähig machen. letzteres wäre aber unnötig teuer und aufwändig 

Gruß Bloodmoon - Euer Experte für Airsoft

:D illegale Waffel, nix für ungut :)

0
@Baumkobolt

Ist leider so, auch wenn das viele nicht glauben. Eine Waffe über 0,5 Joule fällt unter das Waffengesetz und ist nur mit dem F Stempel eine Freie Waffe. Ohne den ist es eine illegale Waffe, und die Anklage wird auch erstmal so lauten. 

Edit: Ach so, das war auf die Waffel bezogen ^^ 

0

Theoretisch ja.

Allerdings ist das Führen von Anscheinswaffen verboten, der Transport in einer verschlosssenen Box ist gestattet. Am sichersten wäre per Post zu dir nach Hause. (Falls du gerade im Urlaub bist und dir eine mitbringen möchtest.)


Gefährliches Halbwissen. Wenn die Schussenergie im funktionsfähigen Zustand 0,5 Joule überschreiten würde und die Waffe kein F im Fünfeck aufweist, handelt es sich um eine illegale Waffe auch wenn sie momentan nicht schussfähig ist. Da stellt sich die Frage nach dem Transport dann nicht mehr.

0

Das sind leider keine Anscheineswaffen sondern freie Waffen! Über 0,5 Joule dann auch im Paket verboten. Da im Ausland nahezu immer über 0,5 Joule vorhanden ist, wäre das Paket hin oder her, eine illegale Waffe.

0

Was möchtest Du wissen?