Hallo, ich hätte da mal eine Frage die mich sehr belastet. Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Es geht um das Strafrecht bei Cannabis?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kann man immer schwer sagen. Ich habe mal bei einer Gerichtsverhandlung zugeschaut, bei der es darum ging, dass der Mann 2 Cannabispflanzen angepflanzt hat und er hat eine Geldstrafe von 500 Euro bekommen.

Bitte helft mir

Wieso Dir helfen, wenn es um Deine Freundin geht? Oder flunkerst Du, weil Du Dich nicht traust zuzugeben, dass Du Deinen Kumpel bei der Polizei verpfiffen hast?
Im Übrigen gibt es Gefängnisstrafen nur für wiederholtes Dealen oder Dealen im Kilo-Bereich. Für Pipi-Mengen (2 g)  gibt es auch nur Pipi-Strafen: Etwa Geldbuße, Sozialstunden oder Haftstrafen, die zur Bewährung ausgesetzt werden.

Wenn vorher nicht auffällig...

Anwalt nehmen vielleicht Freispruch... Ich kenn den Sachtatbestand ja nicht...

Alternativ kann er, erwachsen sein und die Verantwortung übernehmen und sich selbst anzeigen :D

Ich seh gerad, an Minderjährige Verkauft und über 21.

Wenn vorher nicht auffällig, es würde definitiv nicht zu einem Strafbefehl kommen sondern zu einer Verhandlung vorm Amtsgericht. Mindeststrafe 1 Jahr zu 5 Jahren Bewährung. Die übernahme der angefallenen kosten. Führungszeugnis ade.

Ob ein Minderschwerer fall in Betracht kommt, 3,5 Monate Minimum, kann zu Sozialstunden abgeleistet oder abgezahlt werden. Kein Eintrag ins Zeugnis.

Minderschwerer fall wenn er die Strafminderungsgründe ausnützt? Naja Anwalt nehmen, gucken was der rät... zwischen Freispruch 2-300 Euro Gebühr und einem Jahr Haft zu 5 Jahren bewährung wenn er vorher unauffällig war.

Was möchtest Du wissen?