Hallo ich habe öfter mitbekommen dass Italiener nicht wollen dass der Kumpel sich an die Schwester ran macht oder sich in die verliebt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Italiener (gilt aber auch für andere Kulturen) sind sehr Familienbewußt. Auch das Rollenbild der Frau ist damit sehr eng definiert (Tradition, aber auch biologisch so angelegt). Die Schwester soll jemanden heiraten um die Familie zu bereichern. Die Schwester wird also sehr zu diesem Zweck behüttet. Zum anderen kennen die Italiener die Frauen sehr gut.

Wenn Du also eng mit der Famlie als Freund so verbandelt wirst, bist du natürlich eine Informationslücke was er so treibt. Andersherum will er einen Freund mit dem er sich rumtreiben kann. Wenn Du aber so ein Kandidat bist, bist du nciht gut für die Schwester. Die nimmt ja keiner mehr, wenn sie nicht mehr unberührt ist. Außderdem wirst du dann schlecht als Kumpel mit zu der Hochzeit seiner Schwester mit dem richtigen Mann passen.

Du merkst, es geht sehr darum den Schein bzw. die Familie zu wahren. Aber auch Dinge nicht unnötig kompliziert zu machen (bei Doppelmoral).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michiswelt
06.09.2016, 12:23

Das verstehe ich jetzt nicht so ganz, kannst du es mir noch mal erklären? 

0

Ist wohl überall so.
Finde ich aber schwachsinnig, solange man nicht weiß, dass der Kumpel der größte Arschh der Welt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das werde ich auch nicht wollen, hat doch nichts mit der Herkunft oder Ort zu tun, wo man lebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?