Hallo, ich habe mal gelesen von"Personen des öffentlichen Glaubens". Was ist genau darunter verstehen bzw. wer kann dies sein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hier http://www.zis-online.com/dat/artikel/2011_5_565.pdf habe ich das gefunden:

Mit öffentlichem Glauben versehene Personen sind solche, denen für ein sachlich und örtlich begrenztes Gebiet rechtlich die Befugnis verliehen ist, Erklärungen oder Tatsachen in voller Beweiskraft zu bezeugen.

Laut http://www.lexexakt.de/glossar/urkundenbeweis.php sind das z.B. Notare, Gerichtsvollzieher oder Postbeamte.

Öffentlicher Glaube, z.B. beim Grundbuch heißt, das man davon ausgeht, dass das, was im Grundbuch steht, auch richtig ist (http://www.erbrecht-heute.de/Oeffentlicher-Glaube.html). Und die Personen öffentlichen Glaubens sind demnach diejenigen, denen man vertraut, dass sie solche Dokumente richtig führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit werden Personen bezeichnet, die Urkunden mit der Wirkung öffentlicher Glaubwürdigkeit errichten können. Z.B. Notare oder Standesbeamte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?