Hallo, ich habe Knöllchen erhalten, weil ich vor einem Halteverbotsschild ohne Parkscheibe geparkt habe. Ist das zulässig?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du standst, wie ich verstanden habe, nicht im Halteverbot.

Es muss kein Hinweis auf eine Parkscheibe erfolgen, wenn irgendwo steht, dass die Parkzeit begrenzt ist. Vielleicht ist das der Grund?

Wenn du außerhalb jeglichen Halte- und Parkverbots standst und auch keine zeitliche Begrenzung für das Parken angegeben war, kannst du Widerspruch einlegen und begründen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es so stimmt, wie du es schreibst, dann lege Widerspruch gegen das Verwarnungsgeld ein und liefere denen deine Beweise. Ich sehe jetzt -sofern deine Aussagen stimmen- keine Grundlage für ein Verwarnungsgeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor dem mit dem Kreuz war das mir dem Balken gültig : Eingeschränktes Halteverbot ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versteh ich nicht - Halteverbot ist Halteverbot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du im Halteverbot stehst, ist es vollkommen irrelevant, ob du eine Parkscheibe hast oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?