Hallo, ich habe jetzt ein Kaninchen was vom Züchter draußen gehalten wurde. Jetzt lebt es im Haus. Ist es besser Nachts das Fenster offen zu haben oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein das braucht ma nicht ...so lange du sonst oft genug lüftest .Für Tiere ist es von den Wärmeunterschieden nicht schlimm von draußen nach drinnen zu kommen,anders herum ist es schlimmer,wenn sie sich nicht an die Kälte gewöhnen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich stell ungern Gegenfragen .... Sorry ! Hast du nur ein Kaninchen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ändert an der Situation rein gar nichts... es darf halt nicht überhitzt sein und immer frische durchlüften... aber es wäre 1000 mal besser für das Kaninchen draußen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe auch schon tiere von aussenhaltung in die innenhaltung getan

mein "meerschweinchen/Kaninchen zimmer ist aber unbeheitzt)

lass es lieber geschloßen wenn der raum tagsüber beheizt ist also ca 20 grad hat dann ist der Temperatur unterschied zu groß ( nachs ist immer noch sehr kalt) es könnte krank werden

genrell gilt wenn du ein Kaninchen von draußen nach ihnen holst langsam an die raummtemperatur gewöhnen sonst kann es einen hitzschlag bekommen

ps hast du nur ein tier ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ist es nicht !!!

Dadurch entsteht Zugluft und das Tier könnte sehr schnell krank werden. Man sollte kein Zwischending machen, sondern das Tier entweder komplett draußen halten, was das beste für das Tier ist, oder drinnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?