Hallo, ich habe einen laufenden Vertrag bei o2 allerdings wird mir seit 3Monate deutlich mehr berechnet als eig. Kann ich den Vertrag aus diesem Grund kündigen?

9 Antworten

Du musst schon mehr Informationen liefern.

Was genau ist 'teurer' geworden ?

Grundgebühr, Gesprächskosten oder Kosten für 'Drittanbieter' aka Abo's ?

Wenn Du das ermittelt hast, dann schau mal in der Vertragsunterlagen.
Speziell was Grundgebühr angeht, gibt es solche Regelungen wie :
6 Monate 9,99 EUR, danach 19,99 EUR, Mindestvertragslaufzeit 24 Monate.
Oder 24 Monate 16,99 EUR danach 24,99 EUR (Verlängerung 1 Jahr automatisch)

Bei 'Gesprächskosten' : Könnte es sein, dass Du eine 'Datenautomatik' hast und zuletzt häufiger mit dem Smartphone gestreamt hast ? Weil die 'Datenautomatik' bucht automatisch (ungefragt) kostenpflichtiges Kontingent nach.
Und bei Abo's musst Du schon selber kündigen (bzw. Sperre konfigurieren lassen).

Einseitig darf der Anbieter den Vertrag nicht ändern. Ausnahme: Du wurdest nachweislich über die Änderung informiert und hast 'schweigend' zugestimmt.

Erstmal musst Du klären, warum mehr berechnet wird.

Wenn Leistungen berechnet werden, die Du nicht beauftragt oder genutzt hast, kannst Du diese Posten reklamieren.

Vertrag kündigen geht aber nicht ohne weiteres, solange die vereinbarte Leistung von O2 erbracht wird.

Du musst dem Vertragspartner erstmal Du Möglichkeit geben nachzubessern. Hast Du denn schon reklamiert. Zudem kommst es darauf an, wie dieses "mehr" zustande kommt. Einfach nur "Rechnungsgesamtbetrag zu hoch" ist da wenig hilfreich für eine Ursachenforschung.

Was möchtest Du wissen?