hallo ich habe einen Film geguckt und den Namen vergessen, jetzt wollen aber meine Freunde wissen wie der heißt, bitte helfen?

1 Antwort

Schön alles gespoilert...

Das ist Prisoners.

Ich suche den Namen eines Horrorfilmes den ich gesehen habe!

hi

und zwar suche ich den Namen eines Horrorfilmes der echt Psycho war ;D

ich erzähle hier mal kurz um was es ging & zwar ist eine Familie in einem Haus von ihrem Vater umgebracht worden. Das Haus war jetzt anscheinend verflucht. Eine andere Familie ist jetzt in dieses Haus gezogen (genauso viele Familien Mitglieder: Vater Mutter Tocher & noch ein Kind weiß jetzt nicht genau ob Sohn oder Tochter) und es war auch ein Hund da den der Vater dann umbringt weil er denkt im Wasser war irgendwas anderes halt am Bootshaus ;D und die kleine Tocher kann jetzt den Geist (tote Tochter) sehen die glaub ich im Wandschrank gewohnt hat. Als der Vater & die Mutter miteinander Liebe machen wollten hat der Vater an die Wandgeschaut und da war dann der Geist aufgehängt. Ja nach & nach ist der Vater verrückt geworden und wollte die Familie auch umbringen. Die Familie konnte Flüchten und der Vater war wieder normal. Achso da war natürlich noch mehr ;D und in dem Film hat die Zeit eine wichtige Rolle gespielt. sry für dei schreibweise..war schon eine Weile her !

ich würde euch danken, wenn ihr mir den richtigen Namen sagen könnt. MFG

...zur Frage

Wie kann man Menschen Hoffnung geben, bei denen man trotz Beistand und Trost kein Lächeln mehr ins..

..Gesicht zaubern kann?

Hallo, liebe Community,

diese Frage beschäftigt mich um so mehr, seit in der vergangenen Woche nun meine Oma (90) verstorben ist. Sie war stets für andere Menschen da, bis sie körperlich selber Hilfe in Anspruch nehmen musste. Man hat es ihr trotz ihres Einsatzes im Leben wirklich nicht leicht gemacht, zumal sie in einem Haus lebte, in welchem man nach sehr strengen (preußischen) Vorgaben lebte - drei Generationen plus Schwiegereltern unter einem Dach - und wo man letztlich den Mund zu halten hatte. (Gelächelt wurde nur hinter vorgehaltener Hand..) Letztlich hatte sie auch unter meinem Opa zu leiden, dem nachweislich andere Frauen in seinem Leben wichtiger waren und er auch schon mal mehrere Wochen am Stück bei einer "Geliebten" verbrachte. Ihn zur Rede stellen konnte und traute sich meine Oma bis zu seinem Tod nicht. (Erfuhr alles von meinem Vater und meinem Onkel.)

Auch machte meiner Oma letzten Endes die Folgen ihrer Erkrankung (Diabetes) sowie altersbedingte Leiden zu schaffen, so dass sie in den letzten Jahren meist nur noch schweigend und traurig in ihrem Sessel saß, wenn wir sie besuchten. Sie war seit einigen Jahren in der Tagespflege und mein Vater kam sie jeden Tag besuchen. Sie war im Grunde nie allein, denn sie lebte mit ihrem zweiten Sohn (mein Onkel) und dessen Familie im selben Haus und ihre Enkel, Urenkel und Nachbarn kamen sie oft besuchen.

Das Problem war nun, dass man bei meiner Oma trotz ihrer Lebensgeschichte und körperlichen Gebrechen kein Lächeln mehr entfachen konnte. Weder durch tröstende Worte noch durch Hände halten, Spaziergänge oder Geschichten erzählen. Das ging nicht nur mir so. - In meiner Familie hingegen und auch beruflich gelingt es mir, vielen meiner Patienten wieder etwas Mut und Hoffnung mit auf den Weg zu geben - sie positiv in die Zukunft blicken zu lassen. - Meine Oma jedoch war die einzige Person, bei der mir das nicht gelang.

Nun meine Frage: Wie kann man jenen Menschen nun am besten helfen, denen man mit Liebe und Beistand nicht helfen kann? Dass sie wieder Mut und Freude haben im Leben?

Lieben Dank für´s Lesen und eure Ratschläge im voraus. :-)

PS: Professionelle psychologische Hilfe hat meine Oma nie in Anspruch genommen, obwohl man ihr ihre Depression deutlich anmerkte. Ich weiß bis heute nicht, warum sie keine erhielt, warum man sich nie wirklich darum bemühte. Gerade ich mache mir nun Vorwürfe - obwohl ich seit ein paar Jahren entfernt von daheim lebe und wir sie nur selten besuchen konnten.

...zur Frage

Japanischer/Chinesischer Katastrophenfilm.

Ich hab mir mal vor längerer Zeit einen asiatischen katastrophenfilm angesehen. Es ging um zwei Geschwister die mit ihren Eltern glücklich irgendwo gelebt haben und pipapo. Dann gab es ein Erdbeben und die Kinder waren noch im Haus, das Haus ist eingestürzt und die Kinder wurden verschüttet. Die Mutter sollte entscheiden, welches von beiden gerettet werden soll und hat sich dan für das Mädchen entschieden. Der Vater der Kinder ist bei dem Erdbeben gestorben. Die Mutter ging also mit dem Mädchen, der Junge hat jedoch trotzdem überlebt und seinen Arm verloren. Danach werden halt immer wieder Szenen gezeigt wie die Geschwister aufwachsen usw..

Meine Frage: Weiß jemand welcher Film das ist bzw. einen der auf die Beschreibung passt?

(Der Film war noch relativ neu, ich glaub von 2009 oder so..)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?