hallo, ich habe eine wohnung gemietet. darf ein zimmer ohne tür als zimmer bezeichnet werden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Zimmer ist selbstverständlich auch ohne die Türen ein Zimmer.

Fordere den VM schriftlich unter Hinweis auf die mündliche Zusage auf, die Türe innerhalb von 4 Wochen einbauen zu lassen.

Ihr dürft auf keinen Fall auf eure Kosten die Türen kaufen und einbauen lassen.

Wenn im Schlafzimmer auch die Türe fehlt und - Du sprichst von wir - hierdurch die Privatsphäre erheblich verletzt wird, empfehle ich eine Mietminderung von 10 %, mit der Androhung einer höheren Mietminderung, wenn die Türen nicht fristgerecht eingebaut werden.

Setzt ihm den Termin mit der Androhung, dass ich euch vorbehalten werdet, die Türen auf seine Kosten einbauen zu lassen und ihm die Rehcnung zustellen zu lassen und wenn er nicht bezahlt, vorsorglich schon jetzt Aufrechnung mit der künftig fällig werdenden Miete erklärt.

Dann würde ich relativ engmaschig mich an einen Mieterverein wenden.

Prüft nach, wenn ihr Kaution gezahlt habt, wo diese ist und ob diese angelegt wurde. Sonst, hbat ihr noch nicht gezahlt, keine Überweisung, kein Bargeld, sondern legt auf euren Namen ein Sparbuch an und verpfändet es an den VM als Kaution.

Das Verhalten des VM deutet darauf hin, dass ihm das Geld ausgegangen ist.

was sollte es ändern??? Mieter bezahlen für m² nicht für die Zimneranzahl.

Ein Zimmer ist auch ohne Tür ein Zimmer. Im Streitfall mußt du die Zusage des Vermieters beweisen. hast du evtl. Zeugen für das Gespräch? Steht im schriftl. Mietvertrag nicht dazu drin?

Wenn ihr eine Tür dringend braucht und ihr selbst eine einbaut, dürft ihr sie beim Auszug auch wieder mitnehmen! Ob das einen Sinn macht, ist eine andere Frage.

Aus Mietvertrag vor dem Einzug?

Ich habe das alles nochmal durchgerechnet und die Wohnung zu der ich den Vertrag (leider) schon unterschrieben habe ist mir doch einfach zu Teuer..

Das ich da nicht einfach so rauskomme ist mir klar aber falls der Vermieter damit einverstanden ist das ich raus möchte aus dem Vertrag, fallen dann die 3 monatige Frist weg ?

...zur Frage

darf Vermieter vom Unterschriebenen Mietvertrag zurück treten wegen Einkommen

habe einen Mietvertrag Unterschrieben Vermieter wusste über meinen Lohn vor Vertragsabschluss bescheid, Gestern Abend rief er an und teilte mir mit, ihm sei mein Lohn auf einmal zu wenig, Vor Vertragsabschluss teilte ich dem Vermieter auch mit das vielleicht mein Lebensgefährte mit einzieht jetzt kommt der Vermieter der zustimmte auf einmal mit nein das darf mein Lebensgefährte nicht was kann ich dagegen unternehmen der Mietvertrag ist zum 01.03.14 Unterschrieben zum Einzug

...zur Frage

Darf mir meine Mutter verbieten mein Zimmer abzuschließen?

Also seit wir vor 5 Jahren umgezogen sind, hat sich alles verändert. Ich hatte kein Eigenes Zimmer mehr und meine ältere Schwester ( jetzt 25) mit der ich mein Zimmer teilte, durfte über alles bestimmen. Sie gehorchte meiner Mutter und ließ immer die Türen zu unseren Zimmer offen. ( Habe 2 Türen. Einmal zum Flur und zur Stube ) Ich fühlte mich also immer beobachtet und hatte keine Privatsphäre, weil mein Zimmer auch als Durchgang benutzt wurde. Jetzt , da meine Schwester endlich ausgezogen ist und ich ein eigenes Zimmer habe, dachte ich, sie Lage verändert und verbessert sich, da ich jetzt selbst über mein Zimmer entscheiden kann. Aber es hat sich nichts verändert. Jedes Mal wenn ich die Türen schließe, schreit meine Mutter rum und droht, die Tür bald auszuhängen. Sie sagt, wenn die Türen nicht offen sind, kommt kein Durchzug zum durchlüften und das Haus wird stickig. Aber An der Stube ist ein Balkon und neben der Stube ist direkt die Küche die dann zum Flur führt. Sie könnte also Theoretisch auch ohne mein Zimmer lüften. Denn in jedem Zimmer sind Fenster die täglich offen sind. Ich finde es kommt genug Luft ins Haus und sie nimmt das einfach als Vorwand um meine Türen offen zu lassen. Mein Zimmer wird immer noch als Durchgang benutzt und Fernsehen in Ruhe ist nicht möglich. In der Stube schauen sie so laut TV und essen dort, sodass es mir nicht möglich ist, auch nur ein Wort von meinem Fernseher zu verstehen. Und wenn ich lauter mache, werde ich angeschrien. Jetzt ist der einzige Platz wo ich ungestört sein kann, wieder die Toilette.... Aber darf das meine Mutter überhaupt? Mir verbieten, meine Zimmertüren zuzumachen? Nicht abschließen. Einfach nur zumachen, um die Ruhe nach Einen gestressten Schultag zu genießen. Sie hätte mir auch ein Anderes Zimmer ( wie eig versprochen ) im Haus geben können.

...zur Frage

Mietvertrag ohne Einzugsdatum

mein Sohn hat am 28. September 2013 einen Mietvertrag unterschrieben, der folgende Klausel enthält: Wohnungsübernahme bleibt terminlich noch offen. Ziel war Einzug zum 1. November. Der vorherige Mieter ist aber nach wie vor in der Wohnung. Es sieht auch nicht so aus, als ob er in diesem Jahr noch ausziehen würde. Mit welcher Frist kann der Mietvertrag von meinem Sohn gekündigt werden.

...zur Frage

Dürfen die Eltern eines volljährigen Kindes die eigene Mietwohnung des Kindes ohne seine persönliche Einwilligung kündigen?

Ein volljähriges Kind ist zu einem freiwilligen sozialen Jahr in eine andere Stadt gezogen und hat dort ein WG-Zimmer gemietet. Die Eltern zahlen die Miete für das Kind, jedoch hat das Kind persönlich den Mietvertrag unterschrieben. Liegt es nun im Recht der Eltern, nach Absprache mit dem Vermieter, ohne Wissen davon (geschweige denn Einwilligung) des Kindes, den Mietvertrag aufzulösen?

...zur Frage

Wg-Zimmer, welche Rechte habe ich?

Hi

hab über die Medici AG mir ein Zimmer gemietet. Da muss man nicht anreisen oder so sondern bucht es über die Internet Platform.

Jetzt muss ich aber von dem Mietvertrag zurücktreten, hab am 02.03 den unterschrieben und heute den Aufhebungsvertrag enthalten. Da steht drin, dass ich nun eine Monatsmiete zahlen muss, was ich ein bisschen viel finde für die 11 Tage, die ich das Zimmer gemietet habe. Was habe ich da für Rechte, kann ich das nicht runterrschrauben, hab da ja noch nicht mal drin gelebt :/ . Ich müsste also 100 Euro Gebühren sowieso für alles bezahlen und dann nochmal knapp 400 Euro Miete...

Im Mietvertrag stand nichts über diesen Aufhebungsvertrag...

Die finden locker jemand bis zum April in Berlin und erhalten dann doppelt Miete. Ist das rechtlich überhaupt korrekt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?