Hallo ich habe eine Kündigung meines Vermieters bekommen wann muss ich ausziehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Vermieter kündigt fristlos und gleichzeitig, falls die fristlose Kündigung aus irgendeinem Grund unwirksam sein sollte, ordentlich zum 30.04.16.

Übergabe der Wohnung 22.01.2016

Das ist doch ziemlich eindeutig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Ist die fristlose Kündigung überhaupt rechtens?

Warum du die Wohnung am 22.12. räumen solltest und diese aber erst einen Monat später abgegeben werden soll, verstehe ich jetzt allerdings nicht wirklich. Also eigentlich müsstest Du schon draußen sein, könntest aber auch bis 22.1. warten... theoretisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pantifam
07.01.2016, 00:03

22.12.2016

0

Aus diesem Grunde kündige ich das o.g Mietverhältnis außerordentlich fristlos.

Aus welchem Grunde?

Ich gehe von einem Tipfehler aus. 22.12.2016 wäre ja nicht fristlos;-) Gemeint ist der 22. Januar 2016

Sollte wegen Mietrückstand in Höhe von 2 MM gekündigt worden sein und Du zahlst den kompletten Betrag bis spätestens 21.01. ist die fristlose Kündigung unwirksam. Die fristgerechte bleibt aber wirksam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies mal hier, besonders nach den Gründen, die eine fristlose Kündigung rechtfertigen. Du musst ja selber wissen, ob Du grobe Verstöße begangen hast. Aufgrund der Datumsfehler ist die ganze Angelegenheit aber Blödsinn. Du kannst die Wohnung ja nicht 11 Monate vor dem Auszug übergeben. So sehe ich keine rechtsverbindliche Formulierung. Dennoch würde ich einen Anwalt befragen, sonst sitzt Du Ende des Monats evtl. auf der Strasse!

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/k2_kuend/K_ao_vermiet.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dich morgen sofort an den Mieterschutzbund oder einen Anwalt wenden. In den meisten Fällen ist eine fristlose Kündigung gar nicht möglich. Wenn du dann dagegen erfolgreich Einspruch erhebst, gilt wohl der Termin der ordentlichen Kündigung. Nimm zum Termin beim Mieterschutzbund / Anwalt auf alle Fälle deinen Mietvertrag und die Kündigung mit.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Datumsfehler sind nicht von mir stehen so in der Kündigung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich danke euch für die schnellen Antworten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?