Hallo, ich habe eine Frage. Und zwar was haltet ihr von Tierzucht, also nicht Nutztiere sondern Haustiere ?

5 Antworten

Hi,

Das ist ein echt grosses Thema was da bekommen hast, in welchen Kontext hast denn die Aufgabe bekommen? Man kann das ja durchaus von mehreren Seiten durchleuchten. Zunächst ist es in erster Linie eine wirtschaftliche Sache, es werden ja Tiere produziert damit Menschen die kaufen können. Sprich es geht auch um Wirtschaftlichkeit, was eben Nachteile für die Tiere mit sich bringt. So gibt es im Grunde auch hier Massenzuchten wie man sie von Masttieren kennt. Als Beispiel seien hier zb Zierfische genannt die manchmal in Massen im Ausland regelrecht produziert werden und dann sehr lange Reisen hinter sich haben bis sie hier im Zoohandel landen. Ich finde das es da bessere Wege geben müsste und das vieles unnötiges Leid für die Tiere ist.

Dann kann man das vom Tierschutz her Mal ansehen, hier sei zb die Qualzucht genannt, sprich das bewusste herbeiführen von körperlichen und geistigen Einschränkungen aus ästhetischen Gründen. Da habe ich die klare Meinung das in den Bereich viel mehr hingeschaut werden müsste ab wann Qual anfängt und ob das Tier nicht auch ein Anrecht auf körperlicher Unversehrtheit haben kann. Denn es muss niemand Hunde haben die kaum noch krauchen können weil der Mensch ein durchgebogenen Rücken schön findet oder es toll findet ein Hund zu haben der möglichst laut um Luft ringt. Es muss niemand Katzen haben die keine oder funktionslose Schnurrhaare haben oder so langes feines Fell das sie nach ein paar Tagen nicht kämmen hoffnungslos verfilzt. Es muss niemand leuchtende Fische haben oder Fische dessen Augen aus der Augenhöhle rausstehen.

Dann kann man das ganze aber auch geschichtlich sehen, hier ziehe ich Mal den Hund Ran. Er begleitet den Menschen seit Jahrhunderten. Und das ist möglich weil vor mehr als 10.000 Jahren der Mensch angefangen hat ihn zu "züchten". Hier bin ich ehrlich, ohne meine Hunde möchte ich nicht leben müssen, die Haustierzucht kann also auch gut sein. 😉 Denn ohne die gäbe es auch keine Haustiere so wie wir sie heute kennen, weil die Domestizierung nicht stattfinden würde.

Eine gute, verantwortungsvolle und gesunde Zucht von Haustieren ist sogar super super wichtig.

Alles was bunt zusammengewürfelt wird vom Menschen (nicht von der Natur) funkt meist nicht, schon gar nicht wenn das Ursprüngliche auch aus einer Zucht entstand.

Die Natur hat vollkommen andere Gesetze zur Paarung, die wir Menschen für uns und unsere Zuchttiere leider nicht befolgen. Sondern wir verpaaren aus Unwissenheit und Geldgier wahllos drauf los, was den meisten Tieren mehr Schaden als Nutzen ein bringt.

Wenn dann also nur gute Zucht aus kundiger Hand und keine wahllose Vermehrung von Tieren.

Haustierzucht

Also sowas wie Stammbäume, Zuchtbücher, gezielte Zucht, erinnert mich sehr an so Ideen wie Lebensborn bei den Nazis, nur das es bei Menschen verpönt ist, Menschen nach bestimmten Merkmalen zu kreuzen, aber bei allen anderen Tieren wird immer wieder genau das gemacht, wenn es dem Menschen nützlich oder auch lediglich ästhetisch erscheint. Deswegen, nein, davon bin kein Fan, zumal es mitunter wirklich grausame Folgen hat, wenn es zum Beispiel Katzen gibt, deren Köpfe so zu groß gezüchtet wurden, dass sie eigentlich nur mit einem Kaiserschnitt zur Welt kommen können, weil die Köpfe der Babies nicht durch den Geburtskanal der Mutter passt. Das ist wirklich abartig und alles nur, weil einige Menschen das hübscher finden?

Anderseits kann man mit Züchtungen auch Schwächen ausgleichen, oder Stärken herausbilden. Zum Beispiel bei Blindenhunden, Suchhunden, Spürhunden, wo auch auf den Stammbaum und die "Fähigkeiten/Charaktereigenschaften" der Elterntiere genau geachtet wird, um möglichst das auch bei den Jungtieren zu erreichen. In der Natur ist es ja auch so, dass sich die Partnerwahl bei vielen Tieren mehr nach nützlichen Eigenschaften für Nachwuchs richtet, von monogamen Tieren jetzt mal abgesehen, wonach die sich richten, habe ich nie genauer drüber nachgedacht, vielleicht ja nach sowas wie Zuneigung, ich weiß es nicht...

Also ich bin, wie man sieht zwiegespalten was gezielte Züchtungen angeht und gehe dann nach der Frage, schadet es dem jeweiligen Tier.

Auch Rückzüchtungen auf Ur-Rassen sind durchaus gut für die Artenvielfalt. Oder die Arterhaltung (siehe Przewalski-Pferde).

1
@ohwehohach

Stimmt, diesen Aspekt habe ich gerade nicht mal drüber nachgedacht, die gibt es natürlich auch. Wobei Przewalski-Pferde jetzt auch nicht wirklich unter "Haustiere" fallen, weil sie ja ausgewildert werden/wurden :D. Meine Güte diese Schreibweise... zum Glück ging copy und paste... das würde ich mir nie merken können...

0

Ich verstehe immer nicht wie immer gleich die Verbindung zu "Nazi" hergestellt wird, wenn man von Zucht spricht.

Hat man zwei ursprüngliche wilde Hunde, können die sich paaren ganz ohne Probleme zu verursachen. Tiere die schon durch Zucht entstanden sind sollten sich nicht willi nilli verpaaren können, weil das Ergebniss nichts gesundes wird.

Übrigens (auch wenn ich jetzt blöd angefahren werde) vermehrt sich der Mensch vollkommen planlos ohne jede Rücksicht auf Gendefekte. Somit kommen Kinder zur Welt, die schwere Schäden haben und ein normales Leben fast unmöglich macht. Ich meine hier die Eltern, die trotz des Wissens ihrer schweren genetischen Probleme Kinder bekommen.

0
@friesennarr

Ich sprach bei der Naziverbindung von der gezielten Zucht, nicht davon, dass sich zwei wilde Hunde paaren...

Ich sehe in der Tat keinen Unterschied ob man jetzt "reinrassige" Hunde oder "reinrassige" Menschen nach dem Stammbaum dazu bringt sich zu paaren zum Behuf der Vermehrung.

Tiere, die aus der Zucht entstanden sind, können sich übrigens sehr wohl mit anderen Tieren der selben Gattung paaren, und es entsteht dann trotzdem etwas "gesundes", ist halt bei Züchtern nur nicht so gerne gesehen, weil es schlechten Ruf macht und man die kleinen Tierchen nicht so gut verkauft bekommt...

Stimmt der Mensch vermehrt sich planlos (ich fahre dich dafür nicht an ;) - ich sehe das nämlich genauso), wie die anderen Tiere auch, was heute nicht mehr, bei Menschen regulierend wirkt, ist die natürliche Auslese, wenn sie wirken würde, würden solche Situationen, wie du sie nanntest nämlich entweder gar nicht erst entstehen, oder sich recht schnell selber auflösen, weil die Linie relativ schnell ausstürbe. Die natürliche Auslese wirkt allerdings bei Zucht-Haustieren auch nicht mehr, da werden "schwächliche" Babies nicht selten nahezu sofort ausgesondert, obwohl sie völlig gesund sind, und anderseits entstehen durch diese Art der Hochzüchtung oftmals erst Krankheiten, die dann später zu Tage treten...

0

Bichon Frise oder Bolonka Zwetna Züchter aus Hamburg

Hallöchen,

kennt ihr einen guten Züchter, der die Hunderassen Bichon Frise oder Bolonka Zwetna züchtet?

Vielen lieben Dank im Voraus :)

Lg

...zur Frage

Hunde haben keine Zuchtpapiere kein Stammbaum laut Laboruntersuchung aber reinrassig und geeignet das reicht doch zum züchten?

Möchten in die Hundezucht einsteigen mit unseren 2 Hunden nur leider haben die eben keine richtigen Papiere für die Zucht. Deswegen haben wir bei einem Genlabor in den USA diverse Untersuchungen durchführen lassen Ergebnis unsere Hunde sind reinrassig nicht miteinander verwandt und es besteht kein Risiko dass Welpen mit bekannten Erbkrankheiten entstehen. Man versichterte uns seitens des Labors diese recht aufwändigen Test sind nach Standards des US Bundestaates quasi gleichbedeutend mit einem ordentlichen Stammbaum. Die Tests kosteten uns insgesamt bei beiden Hunden 4300 Euro war nicht billig. Wir machen die Zucht nicht für Geld

...zur Frage

Fabratten als Haustiere?

Hallo,

was haltet ihr von Farbratten als Haustiere?

cde12

...zur Frage

Was haltet ihr von Mäusen als Haustiere?

...zur Frage

Welche Tiere sind die besten Haustiere eure Meinung ist gefragt ;)?

...zur Frage

Findet ihr das Triops (also Urzeitkrebse) kindische Haustiere sind die nur Kinder halten sollten oder was haltet ihr davon wenn Erwachsene welche halten?

In Spielzeuggeschäften kann man die Krebse in Experimentiersets kaufen.

Und was haltet ihr von den Krebsen? Findet ihr sie cool und interessant oder eher eklig und hässlich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?