Hallo. Ich habe eine Frage, denn ich bin mir nicht ganz sicher ob die nachfolgende Gleichung die richtige herstellung von zuckersäure ist, die Zahnschmelz ?

...komplette Frage anzeigen Hier ist die Gleichung die ich habe - (Physik, Chemie, Zähne)

2 Antworten

Die von Dir bezeichnete Zuckersäure heißt offiziell Gluconsäure. Man gewinnt sie durch sanfte Oxidation von Glucose mit Brom oder Iod in alkalischer Lösung.

Diese Säure greift wie alle anderen sauren Lösungen den Zahnschmelz an. Es kommt zur Erscheinung der Karies.

Vor allem der Speichel, aber auch die Reinigung der Zähne neutralisieren die Säuren in unserem Mund, so dass der Zahnschmelz geschützt bleibt.

bastianxhll 02.07.2017, 18:33

Ist die gleichung richtig oder muss sie im sauren sein ?

0
vach77 03.07.2017, 10:31
@bastianxhll

Die Gleichung für die Oxidation müsste heißen (ich schreibe Glucose und Gluconsäure in Worten statt der Formeln):

Glucose + 3 H₂O  --> Gluconsäure + 2 H₃O⁺ + 2 e⁻

1

Deine Gleichung passt leider überhaupt zudem Problem das du betrachtest. 

Dir geht es doch eigentlich darum wie die Säuren entstehen, welche aus Zuckern gebildet werden und den Zahnschmelz angreifen? Diese werden Umgangssprachlich und Medientechnisch oftmals als Zuckersäuren bezeichnet (was deiner RG entspräche). Sie entstehen im Mund jedoch nicht.

Die gefährlichen Säuren entstehen durch Mikrobiellen Abbau.Ss sind also Milchsäure, Citronensäure, Äpfelsäure und Co. Schau dir am besten für die RG mal die Glycolyse und den Citratcyclus an. Da werden auch die Produkte und der Weg von Glucose aus klar.

Was möchtest Du wissen?