Hallo ich habe eine Frage bezgl ALg2/alg1

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du am 31.rückwirkend das ALG - 2 bekommst,kann es sein,das du gar keine ALG - 1 Leistung bekommst,weil das Jobcenter bei der Arbeitsagentur einen Erstattungsantrag gestellt hat und die das gleich untereinander verrechnen !

Es kommt dann also auf deinen ALG - 1 Anspruch an und was euch normalerweise laut SGB - ll zustehen würde.

Ist nämlich der Bedarf laut SGB - ll höher als deine ALG - 1 Leistung,würdest du am 31.auch die Aufstockung für den April bekommen,weil ALG - 2 ja im Voraus gezahlt wird.

Und dann würdest du ende April bzw.am 01.05.2014 dein ALG - 1 für den April bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
melo81 25.03.2014, 09:05

ok danke für die auskunft. der sachbearbeiter von der alg1 leistung meinte ich solle einen antrag auf ratenzahlung beantragen.dann würde der erstattungsantrag nicht per einmalzahlung verrechnet werden.nur weiß ich nicht, wie ich mich da ausdrücken soll.

0
isomatte 25.03.2014, 09:22
@melo81

Du musst doch nur schreiben,das du über kein Vermögen verfügst und bei einer einmaligen Anrechnung deine laufenden Kosten nicht decken kannst,deshalb bittest du hiermit um eine Ratenzahlung !

0
melo81 25.03.2014, 11:22
@isomatte

danke habe direkt ein Schreiben fertig gemacht. Brett vorm Kopf beim formulieren. :-(

0

Klar wird jetzt verrechnet, weil du den fehler begangen hast und dich für den ALO-2-Bezug abgemeldet hast. Verbuch es unter lehrgeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
melo81 25.03.2014, 09:09

hab mich nicht abgemeldet sondern meine veränderung mitgeteilt...weil ich so blöd war und mich an die vorschriften und richtlienie gehalten habe...hätte ich mal nix gezahlt. dann hätten die das nun zurückgefordert aus der alten stadt ...mann ey ich bin einfach zu ehrlich !!

0
Atzec 25.03.2014, 09:17
@melo81

Nein. Du bist nicht zu ehrlich, sondern hast dich einfach aus dem ALG 2-Bezug abgemeldet. Schreibst du oben jedenfalls selber. Du hättest einfach nur umziehen sollen. Dann wären deine Unterlagen an das neue JC geschickt und dort die ALO 2-zahlung normal weitergelaufen. Dort hättest du dann z.B. jetzt einen ALG 1-Antrag stellen können...

geh zum JC und heul denen halt jetzt die Ohren voll und versuche, die Verrechnung zu vermeiden oder eben raten zu vereinabren...

0
melo81 25.03.2014, 11:26
@Atzec

Im Grunde habe ich es so gemacht, wie du sagst. ich bin einfach umgezogen, weil es mir von der CallcenterHotline so gesagt wurde. Ich bräuchte weder einen Umzugsantrag noch sonst was, da ich ja im Anschluss nicht mehr im Leistungsbezug bin. Am neuen Wohnort merkte ich dann, dass ich mit meinem "erspartem " doch nicht über den Monat komme und mußte einen kompletten Neuantrag stellen. Begründung: untereinander können die Argen/Jobcenter sich keine Daten austauschen, da nicht vernetzt. Natürlich habe ich denen dann vorgeheult und meine Mittellosigkeit bewiesen und bargeld erhalten. Der komplette Neuantrag auf Überbrückung H4 wird nun schnellstmöglich bearbeitet und soll noch im März zufliesen. Mein Alg1 schafft es jedoch nicht vor 1.4. (rückwirkend für März)

0

Was möchtest Du wissen?