Hallo , ich habe derzeit ein riesen Problem mit meinem Vermieter. Fakt ist: ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nachdem jetzt der Balkon wettermäßig wieder gut nutzbar wird und zufällig auch noch Monatsende April ist, mindere die Miete ab 1. Mai solange, bis der Balkon wieder nutzbar ist.

Fristsetzung nutzt gar nichts, wenn vielleicht Handwerker längst beauftragt sind, die aber einfach nicht nach kommen mit ihrer Arbeit.

Minderung: 5 - 10 % je nach Größe und Lage. Liegt der sehr große Balkon auf der Süd- oder Westseite, also auf den im Sommer gut nutzbaren Seiten, sind bestimmt 10 % berechtigt. Ist es nur ein kleiner Balkon zur Straße hin, dann 5 %. So ist das gemeint. Entscheidet selbst. Achtung: Den Prozentsatz nur von der Wohnung berechnen, von der der Balkon zu erreichen ist.

Zunächst vielen Dank für diese Info!! Die Arbeiten macht der Vermieter alleine, somit ist keine Firma beauftagt. Der Balkon liegt total auf der Südseite, habe von morgens bis abends die Sonne. Der Balkon ist knapp 30 qm groß und ich habe dort meine Holzmöbel und Pflanzen nun total aufeinandergeräumt!! Noch eine Frage: wer ist für die Säuberung der Betonplatten (Hochdruckreiniger) zuständig??? Und wie sieht es mit der Treppe von Küche zum Balkon aus. Im letzten Jahr habe ich mir dort eine Europallette zurechtgesägt, weil ich vorher schon einige male gestürzt war. Lt. Verkehrssicherungspflicht seitens des Vermieters muß er dafür Sorgetragen, dass diese Gefahrenquelle bearbeitet wird.......oder?????

0
@Bienemausl

Für die Säuberung der Baustelle ist selbstverständlich der Verursacher zuständig. Und die Verkehrssicherungspflicht muss dem Hauseigentümer nicht extra erklärt werden.

1

Wenn die Eheleute untereinander die Aufgaben aufgeteilt haben, musst du das akzeptieren.

Natürlich musst du keine ewige Baustelle akzeptieren. Schließlich ist dieser Dachterrasse ja in deinem Mietvertrag in der Wohnfläche enthalten. Dann musst du das auch nutzen können.

Du kannst nach Fristsetzung die Miete um den qm-Anteil des Balkons kürzen

Hallo und danke lieber Hans!!! Ich habe zunächst bei meiner Mietüberweisung den Vermerk * unter Vorbehalt* geschrieben. Sollte es dennoch immer noch über den Mai dauern, sind dann 10 % angemessen???? Danke für eine Antwort und einen supi schönen Abend.......Gruß Marita.....

0
@Bienemausl

Normalerweise zählt der Balkon zur Hälfte als Wohnfläche. Das musst du dann ins Verhältnis zu der Gesamtfläche setzen. Das wäre der Kürzungs-%-Satz

0

Ist der Balkon im Mietvertrag als zur Wohnung gehörend eingetragen?

Wenn ja könntest Du die Miete mindern weil sie nicht nutzbar ist.

Die Eheleute sind Dein Vertragspartner.

Wenn die Ehefrau den gesamten Verwaltungskram ihrem Mann übertragen hat muß sie nicht mit Dir reden.

....lach.......endlich mal etwas zum Lachen bei diesem Elend......Danke

0

Nun wurde die Dachpappe von ihm gefickt.

Lol! Tut mir leid, das konnte ich mir nicht verkneifen.

Perversling!

0

Was möchtest Du wissen?