Hallo, Ich habe bei einem Optiker Gläser für meine im Internet bestellte Brillenfassung bestellt.Optiker hat sich vermessen. Geld zurück möglich?

3 Antworten

Er hatte die Fassung, so dass er selber prüfen konnte,w as gebraucht wird?

Dann hat er den Fehler verursacht und muss (für Dich kostenfrei) nachbessern. In diesem Falle: Dir die passenden Gläser einsetzen.

beispiel: hatte noch eine alte Brille, mal bei einem Fielmann in NRW gekauft.

Habe mir nach Umzug nach Baxern neue Gläser als Sportbrille reinsetzen lassen. gestell kam also nicht von diesem Laden.

Natürlich hat der mir die korrekten Gläser für den Preis einzusetzen. Rauisreden gibt´s nicht.

Wenn Du in Lübeck nen BMW kaufst, dann in München bei Carglass neue Scheibe einsetzen lässt.. können die auch nicht sagen: upsili, wir ham aus Versehen die Scheibe für den Fiat 500 genommen. Hihi, verschrieben. Egal, Sie zahlen jetzt so oder so.

wieder einmal jede menge falschauskünfte

jeder händler hat ein nachbesserungsrecht

hat der brillenkunde dumme angaben bei der brillenglasbestimmung gemacht ???

0
@muggaseggele07

Hallo? Was als dies hab ich gesagt? der Kunde hat, trotz Kauf des gestells woanders, Anrecht auf korrekte Gläser. Von Nachbesserung habe ich nichts gesagt.. natürlich ist dass einpassen der richtigen Gläser eine Nachb esserung-ö.

Aber wenn das nicht geschieht, muss für fehlerhafte Ware nicht gezahlt werden.

Also: gezahlt wird,w enn die Ware passt. Und welcher Optiker passt auf blauen Duibnstn an?

Schon mal bei einem Optiker gewesen? Die wollen immer die Brille sehen und machen einen Sehtest.

0

Also ein Optiker sollte schon befähigt sein, eine Korrektur richtig auszumessen. Aber den besten passieren Messfehler. (Aufgrund Verfassung des Kunden(Ev müde). Man kann als Optiker auch nie genau sagen, wie der Kunde auf eine neue Korrektur reagiert. Aber falls ein Messfehler passiert, sollte der Optiker ohne zusätzlichen Kosten für den Kunden das austauschen.

Die Fassung habe ich mitgebracht und wir haben einen NEUEN Sehtest durch geführt. Nach erfolgreichem Test hat er die Gläser bestellt und eingesetzt. Nun sehe ich auf meinem problematischem Auge wesentlich schlechter da die Achse wohl falsch vermessen wurde. Natürlich würde er die Gläser wieder austauschen doch dazu werden Mehrkosten dazu kommen. Und da wir schon in einem sehr hohen Preis liegen könnte ich mir in der Hinsicht doch einen anderen Kostenvoranschlag holen. Oder bin ja da jetzt gebunden und muss Mehrkosten der neuen Gläser zahlen? @Muggaseggele07: Was sind denn Dumme angaben bei der Brillenglasbestimmung? ich als Kunde / Leihe kann nicht mehr als mir die Augen von einem "Profi" vermessen lassen von daher verstehe ich diese sinnlose frage nicht

wenn der optiker dich fragt ...

ist A oder B besser ..... und du sagts "B" ... dann liegt doch der fehler nicht beim optiker .... oder ?

0

Fielmann Versicherung eigene Fassung?

Hallo! 

Mein Problem ist ist das Folgende:

Ich habe die Glaeser fuer meinen eingenen Gestell bei Fielmann machen lassen. Die Fassung war neu, wurde in Frankreich gekauft und dort an meinen Kopf exact angepasst. Ich war sehr zufrieden, die Brille hatten einen super bequemen Sitz.

Erstmal haben mir Fielmann-Optiker falsche Glaeser eingebaut. Die Brille aber saßen okay.

Nachdem die Glaeser getauscht wurden, sitzen die Brille nicht mehr gut.

Die Brille drücken höllisch auf die Nase, der Drueck verbreitet sich auf die Augen und ist nicht auszuhalten. Ich habe rote, entzuendete Stellen auf der Nase nach 2 Minuten von Tragen... Die Augen sind angespannt und ich habe Kopfschmerzen. 

(Die Glaswerte sind in Ordnung, habe es bei einem anderen Optiker nachgeprueft.

Ausserdem es ist keine Allergie, habe diese Brille vor dem Glastausch eine Woche lang getragen, war alles super, auch der Sitz).

Ich kann also die Brillen gar nicht mehr tragen (vorher waren sie sehr angenehm!). War schon mehrmals beim Fielmann um den Sitz zu korriegieren - leider ohne Erfolg.

Kann ich das Geld zurueckbekommen, wenn es eine fremde Fassung ist?? Habe Fiellmanversicherung fuer diese Brille abgeschlossen, weiss aber nicht, ob es nur fuer die Glaeser oder auch fuer das Gestell gilt...

Meine neue Brille sind ja beschaedigt, habe fuer sie insgesamt 500 euro ausgegeben, und trotzdem muss ich alte, kaputte Brille tragen... Bin Studentin und kann mir noch eine andere Brille gar nicht leisten :(

...zur Frage

Brillenreinigung beim Optiker?

Hallo,

zwischen Glas und meiner Brillenfassung hat sich bisschen Dreck angesammelt. Nun wollte ich fragen ob Optiker eine Brillenreinigung anbieten und ob das vielleicht mit Kosten verbunden ist?

...zur Frage

Welche Marke ist die Brillenfassung von Götz Alsmann?

Hallo liebe Optiker! Weiss jemand von welcher Marke die Brillenfassung von Götz Alsmann ist? Vielen Dank für hilfreiche Infos!

...zur Frage

Bei Misterspex.de nur Brillenfassung kaufen?

Hallo, ist es möglich nur die Fassung zu kaufen und dann beim Optiker die Gläser machen lassen? Danke euch im voraus.

...zur Frage

Kann man bei einem Optiker die Brillenfassung umtauschen ohne etwas bezahlen zu müssen?

Möchte sie wechseln aber habe meine für 60€ geholt und die die ich jetzt haben möchte kostet nur 19€ bekomme ich dann auch Geld zurück?

...zur Frage

Schielen bei Weitsichtigkeit - Auf beiden Gläsern gleiche Dioptrin trotz unterschiedlicher Sehstärke?

Hallo,

seit Geburt beziehungsweise Kindheit bin ich weitsichtig beziehungsweise schiele ich mit einem Auge. Mit dem anderen Auge sehe ich ansich auch ohne Brille gut, mit dem schwachen Auge schiele ich, was bisher immer mit einer Brille, die ich ständig trage, korrigiert werden konnte.

Letztes Jahr war ich erneut bei einem Augenarzt, um eine aktuelle Verordnung für eine neue Brille zu bekommen, da meine aktuellen Brillengläser einfach zu stark sind, sprich, diese machen mich kurzsichtig, die Weitsicht wird unscharf.

Der Augenarzt letztes Jahr verordnete für das rechte Auge eine Sphäre von +2.5, für das linke Auge +1.5, ohne Cylinder, ohne Achse. Daraufhin bekam ich eine neue Brille, mit der die Weitsicht geringfügig verbessert wurde. Ich hatte aber immer das Gefühl, dass ich jetzt auf Kurzsicht schiele, beispielsweise, wenn ich vor dem PC saß, aber genau das sollte die Brille eigentlich korrigieren. Und da mich das gestört hat und auch keine Eingewöhnung stattfand, ging sie innerhalb von einer Woche zurück.

Dieses Jahr war ich erneut bei einem neuen Augenarzt. Dieser verordnete mir nun für das rechte und (!) linke Auge beziehungsweise Brillenglas eine Sphäre von +3 und gab darüber hinaus auch Werte für Cylinder und Achse an. Mit diesen neuen Werten habe ich noch keine neue Brille anfertigen lassen. Leider habe ich keine Daten darüber, welche Werte meine alten Brillen hatten.

Gegenwärtig bin ich mir unsicher, ob die neue Verordnung seine Richtigkeit haben kann? Macht es Sinn, dass beide Gläser, obwohl die Augen eindeutig unterschiedlich gut sehen können, die gleiche Stärke erhalten?

Sollte nicht jedes Auge bestmöglich korrigiert werden?

Oder hängt das mit dem Schielen zusammen, dass beide Gläser die gleiche Sphäre verordnet bekommen?

Natürlich habe ich schon versucht, bei meinem Arzt nachzufragen, schließlich bin ich dort hingegangen, um nach dem letzten Dilemma zuverlässige Angaben zu bekommen, aber am Telefon wurde mir gesagt, dass man gerade nichts dazu sagen könne (weil man die Unterlagen nicht findet) und verwies auf den Optiker...

Da ich beruflich aktuell eingespannt bin und nur wenig Zeit für den Optiker finde und mich lieber auf den Arzt verlassen wollen würde, wollte ich hier schon einmal eure Meinung einholen und erwarte freudig eure Antworten.

Vielen Dank schon einmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?