Hallo, ich habe am 8.September eine Lehre zu Bäcker angefangen und möchte diese nun abbrechen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo! Bist du noch in der Probezeit? Wenn ja kannst du das Ausbildungsverhältnis sofort mündlich oder telephonisch kündigen. Dann brauchst du keine Kündigung.

Wenn nicht ist diese Kündigung mehr als ok! So kannst du sie abgeben.

Danke ! beste Antwort bis jetzt

0

Zunächst mal müssen deine Eltern da zustimmen wenn du noch minderjährig bist.

Ferner stellt sich die Frage, was willst du statt dessen tun? Einmal die Woche in der BS rumhängen und ansonsten nichts? Währst du eins meiner Kinder würde es so zumindest nicht laufen. Mich würde vor allem als Elternteil interessieren was dir denn genau auf einmal nicht mehr gefällt

Wäre es nicht besser, Du machst erst mal weiter bis Du was neues gefunden hast?

Du machst das knapp über einen Monat. Da hat man sich noch gar nicht an das Berufsleben gewöhnt. Am Anfang hat es mich auch tierisch genervt, auf einmal nicht mehr Mittags gemütlich im Bett zu liegen und nur noch Hausaufgaben machen zu müssen.

Auch weil du schreibst, Anfangs gefiel dir der Beruf, würde ich noch abwarten. Nebenher kannst du dir ja was neues suchen, aber kündigen und in der Luft hängen, ist nicht die erste Wahl.

Wenn du dir sicher bist, die Ausbildung abzubrechen, dann kannst du ohne sorge Kündigen. Da du erst seit 2 Monaten arbeitest, bist du in der Probezeit und brauchst auch keine Kündigungsfrist, etc. einzuhalten. Dein Chef kann dich auch zu nichts zwingen.

Wenn dir in so einer kurzen Zeit schon bewusst geworden ist, dass das nichts für dich ist, dann brech ab! In Zukunft wird es dir auch keine Freude bereiten und du schluderst so die Zeit vor dich hin. Hör nicht auf die anderen, wie soll man motiviert ein Beruf ausüben, dass einem nicht mal gefällt. Neben der Schule kannst du auch ein Praktikum machen in einem anderen Beruf was dir zusagt. Natürlich über einen längeren Zeitraum als 3 oder 4 Wochen. Dann kannst du auch anderen Berufen näher kommen. :)

Um deine Eltern zu überzeugen, sollten sie dagegen sein, erzähle ihnen von deinen weitern Verlauf im Berufsleben. Was hast du neben der Schule noch so vor? Wie soll es in der Zukunft weitergehen... Mach dir gedanken darüber, denn ausschlaggebende Argumente sind das A und O.

Hoffe ich konnte dir Helfen.

Danke :)

0

Wie soll der Chef Dich zum bleiben zwingen können? Du bist Azubi, kein Leibeigener.

wie kommt der Sinneswandel? nach 1 1/2 Monaten gibst Du schon auf? Wie soll das mit Dir weitergehen?? Zieh' doch die Ausbildung durch und such Dir unterdessen etwas Neues.

Das war ein Fehler. Man sucht sich erst etwas Neues, dann kündigt man.
Was sagen denn Deine Eltern dazu?

Die finden es auch schade, aber ich möchte diesen Beruf echt nicht mehr machen, ich will mir was anderes finden. mfg

0

Was möchtest Du wissen?