Hallo, ich habe am 17.11.16 eine OP für BV und habe so Angst vor der Narkose (zwecks nichtmehr aufwachen) trotz vorheriger OP's wie Blinddarm etc. Was tun :(?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ganz ruhig. EIn bisschen Angst vor einer OP ist normal. Ich hatte vor meiner BV riesige Angst, dass ich während der OP aufwachen würde. Passiert ist natürlich nichts und die OP ist super verlaufen.

Die Gefahr, dass du durch die Narkose nicht mehr aufwachst, ist verschwindend gering. Du bist körperlich gesund, hast sicher korrekte Angaben über Gewicht, Rauchen etc gemacht. Die Gefahr nicht mehr aufzuwachen besteht eigentlich nur, wenn du eben nicht gesund bist. Du musst bedenken, dass die meisten OPs notwendig sind und entsprechend irgendein "Gebrechen" vorliegt. Oder evtl ein pfuschender Arzt. Aber bei einer Schönheits-OP...?

Die Gefahr ist wesentlich höher, dass du in der Dusche ausrutscht und tödlich stürzt. Und nach der OP darfst du eh erst nicht duschen, also ist die Gefahr für einige Zeit gebannt ;) (Ich mein das natürlich nicht ganz ernst. Aber du siehst, man kann sich alles so zurechtlegen, wie man möchte)

Versteif dich nicht auf den Gedanken. Denk daran, wie sehr du die OP willst, wie toll deine Brüste danach werden und welche tollen BHs oder andere Kleidungsstücke du anziehen kannst.

Alles Gute für deine OP. Das wird schon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chichibi
18.11.2016, 02:35

Danke für den Stern! Wie man sieht, bist du tatsächlich wieder aufgewacht ;)

Ich hoffe, die OP ist gut verlaufen und du bist zufrieden mit dem Ergebnis (soweit du das jetzt einschätzen kannst) :)

0

Mach  dir darüber kein Kopf,  das ist so unwahrscheinlich. 

Muss zugeben hatte auch Angst, vorallem während der Op aufzuwachen, aber das überwacht ständig  ein Anästhesist. Das geht so schnell, man schläft sofort ein & schon wird  man wieder aus seinen Träumen  gerissen :D  wünsche dir viel Glück  und schmerzfreie  Tage danach  :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sazu7
18.11.2016, 02:37

Danke Melly9812 :) 

Ich sitze hier gerade in der Klinik. Ich glaube alles ausser mir schläft ..Nur ich nicht, :D wohl alleine schon da ich mich nicht nach rechts drehen kann..verdammt.! Ja schmerzen hab ich schon etwas. Das schlimmste für mich ist eben ich kann mich nicht abstützen und sowas aber ansonsten geht es grade so. Wie verlief deine Op? 

0

Die OP absagen! :-))

Es gibt das Sprichwort: "Wer schön sein will, muß leiden"! Du hast dich für diesen Weg entschieden. Also mußt du mit der Angst auch klarkommen können. Wir können dir ohnehin nicht helfen und dir die Angst nehmen. Wenn du dich über deine BH-Größe definierst, dann wirst du die OP durchstehen müssen.

Dass du nicht wieder aufwachst, ist unwahrscheinlich, wenngleich nicht ausgeschlossen. Hat dich der Chirurg nicht über die Risiken einer OP aufgeklärt??? Ein guter Chirurg hat übrigens zusätzlich noch einen Anästhesisten dabei, der die Narkose macht und überwacht.

Die meisten vergrößerten Brüste sehen nach meiner Auffassung wie "angeklebte Bälle" aus. Man könnte vermuten, dass sie wie ein Ballon platzen, wenn man mit einer Nadel in sie hineinpiekst. :-))

Selbstverständlich sind große Brüste Geschmacksache und jede Frau entscheidet selbst, welche BH-Größe sie möchte.

Viel Glück und Erfolg bei der OP! Hoffentlich vergrößert sich mit der OP nicht nur die Brust, sondern gleichzeitig auch dein Selbstbewußtsein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chichibi
03.11.2016, 20:15

Die meisten vergrößerten Brüste sehen nach meiner Auffassung wie "angeklebte Bälle" aus.

Bei den Damen in nächtlichen Fernseh-Spots mag das so sein. Das entspricht aber nicht dem Aussehen bei den meisten "normalen" Frauen. Die sehen oft sehr (wenn auch meist nicht 100%ig) natürlich aus. Es gibt sogar einige Fälle, in denen der neue Partner nicht mal von selbst merkt, dass Silikon in den Brüsten ist.

0

Was möchtest Du wissen?