Hallo ich habe ein 450 euro job und lohnfortzahlung bekommen weil ich mein becken gebrochen habe Bin aber länger krank bekomme doch jezt kein Geld mehr?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

 Vom 43. Krankheitstag an gehen Minijobber allerdings leer aus. Von diesem Tag an braucht der Arbeitgeber nicht mehr zu zahlen. Und die Krankenkasse springt für Minijobber – anders als für andere festangestellte Beschäftigte – nicht ein. 

Der Hintergrund: Die Arbeitgeber führen zwar Krankenkassenbeiträge für ihre geringfügig Beschäftigten ab. Das Geld fließt auch an die Krankenkassen weiter, aber lediglich in den Risikostrukturausgleich. Krankenversichert sind die Mini-Jobber hierdurch nicht.

 Somit haben sie, so will es der Gesetzgeber, auch keinen Anspruch auf Krankengeld

mehr unter ..http://www.internetratgeber-recht.de/Arbeitsrecht/frameset.htm?http://www.internetratgeber-recht.de/Arbeitsrecht/GerinfuegigeBeschaef/gba4.ht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bosshaftig
28.12.2015, 09:46

das mein ich js also bin ich am ende

0
Kommentar von Bosshaftig
28.12.2015, 10:14

ok danke dir

1

6 Wochen muss dein Arbeitgeber zahlen dann Zahlt die Krankenkasse dir 67% deines einkommens

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bosshaftig
28.12.2015, 09:27

bei 450 euro job hab ich gehört macht die Krankebkasse das nicht

0

Erkundige dich am besten bei der Krankenkasse u. dem Jobcenter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bosshaftig
28.12.2015, 09:47

hsbe mich erkundigt bin sozusagen jez4 ohne alles da ^^

0
Kommentar von Bosshaftig
28.12.2015, 09:52

das ist kompliziert wohne eig noch bei meiner mutter aber verstritten aber bin zur meiner freundin gezogen ohne anmeldung und das ist ne 1 zimmer wohnung und auch keine ahnung ob das genehmigt wird ob ich da mit einziehen darf alles kompliziert

0
Kommentar von Bosshaftig
28.12.2015, 10:13

ja das stimmt

0

Was möchtest Du wissen?