Hallo, ich hab da eine Frage um das Ohm?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hier möchte ich dich an das Ohmsche Gesetz erinnern, das ja den Wiederstand definiert durch den Strom, der bei einer bestimmten an ihn angelegten Spannung durch ihn fließt.

R = U / I

oder umgekehrt nach dem Strom aufgelost

I = U / R

(I in Ampere, R in Ohm und U in Volt)

Gut soweit. Angenommen du legst 10V an deinen 100 Ohm-Wiederstand, dann flißt 10/100 Ampere = 0,1A

Wenn du da jetzt einen 2. Widerstand parallel schaltest, fließt logischerweise durch jeden der beiden (oder wenn du noch weitere hinzuschaltest durch jeden davon) bei gleichem Widerstand auch der Gleiche Stom.

Das Bedeutet, dass durch die Schaltung mit 2 x 100 Ohm jetzt doppelt so viel Stom fließt. Und wenn du jetzt das zurück rechnest mit

R = U/I

und hast dann 0,2A bei deinen 10V, ergibt das einen Widerstand vom (in diesem fall, wenn beide gleich sind) halben Wert der parallel geschalteten Widerstände = 50 Ohm.

Das gilt übrigens auch bei verschiedenen Widerständen gleichermaßen, und wenn du für die Spannung den Wert von 1 Volt anninnst, kannst du damit die Formel für beliebige, parallel geschaltete Widerstände ableiten:

R (ges) = 1 / ( (1/R1) + (1/R2) + ... +(1/Rn) )

luukaas2210 26.07.2016, 11:03

Super danke für die schnelle Antwort
Perfekt auch geantwortet 💪🏼

0

dann ist der gesamtwiederstand natürlich nicht 100 Ohm

Sind dann 50 Ohm

Was möchtest Du wissen?