Hallo ich hab 2 mal eine Nachzahlungvon meiner Krankenkasse erhalten und hab ein P Konto nun kann ich nur über eine Teil des Geldes verfügen, ?

3 Antworten

Ja wenn du eine Pfändung drauf hast,dann kannst du nur über deinen Freibetrag verfügen,aber du kannst zu Gericht gehen und eine einmalige Erhöhung der Sonderzahlung beantragen.Das beträgt allerdings nur maximal 500 €.Aber immerhin etwas.Entschuldigung des Freibetrages natürlich.

Ganz wichtig:  Wenn du ein P-Konto aber KEINE Pfändungen darauf hast, dann muss dir alles an Geld belassen werden und es darf keinerlei Einschränkungen geben.

Dir stehen pauschal 1.073,88 € monatlich an Freibetrag zu, wenn du entsprechend viel verdienst/erhältst.

Alles was darüber liegt, muss gesondert beantragt werden.

Du solltest mit deinem Personalausweis, deinen Girokonto Vertrag, deinen P-Konto Vertrag, deinen aktuellen Gehaltsnachweis ( Lohnabrechnung, Hartz 4 Bescheid usw. ), deinen Mietvertrag, den Bescheid der Krankenkasse Nachzahlungen, sowie aktuelle Kontoauszüge der letzten 4 Wochen zu deinen Amtsgericht gehen.

Und dort zur Vollstreckungsabteilung. Auch Vollstreckungsgericht genannt. Dort beantragst du die einmalige Erhöhung deines Freibetrags.

Die helfen dir kostenlos und ohne Anwaltszwang.

Hab aber bitte nicht zu viel Hoffnung das dir deine gesamte Krankenkasse Nachzahlung genehmigt wird.

Denn anders als zum Beispiel bei Nachzahlungen von Alg 2 oder Kindergeld brauchst du dieses Krankenkassen Geld wohl nicht explizit zur Existenzsicherung. 

Das ist mir bekannt,nur war es so das ich Monatelang kein KG bekamm und mit einem Gutachten von meinem Arzt bzw, Wiederspruch dem zu meinem Gunsten zugesprochen wurde dann die Nachzahlung erhalten habe

0

Wenn Du ein P-Konto hast, läuft ja vermutlich eine (oder mehrere) Pfändung/en, oder?

In diesem Fall kannst Du nur über den Freibetrag von ca 1050 Euro verfügen. Alles, was an Guthaben über den Freibetrag hinausgeht, muß Deine Bank/Sparkasse einfrieren und dem Pfändungsgläubiger auszahlen.

Krankenkasse hat Geld falsch überwiesen

Hallo, die Krankenkasse hat mein Krankengeld auf ein altes Konto überwiesen. Zu diesem Konto habe ich keinen Zugriff mehr. (seit 5 Jahren). Auf dem Auszahlungsschein habe ich jedoch meine jetzige Konto-Nr. angegeben. Also liegt ein versehen des Bearbeiters vor. Nun zickt die Krankenkasse etwas rum, und will mir die Schuld in die Schuhe schieben und ich soll mich mit der Bank in Verbindung setzen !!!??? Ich habe doch keinen Fehler gemacht, sondern der Sachbearbeiter, weil er nicht richtig geschaut hat. Wie kann ich jetzt vorgehn, dass mein bisheriges Krankengeld auf das richtige Konto angewiesen wird.

...zur Frage

Teil-EU-Rente und Krankengeld

Ich bin gerade in der Situation, dass ich Krankengeld bekomme dazu noch eine Teil-EU-Rente. Die volle EU-Rente habe ich bereits seit Ende letzten Jahres beantragt. Stimmt es, dass falls mein Antrag durchgeht, die volle EU-Rente rückwirkend bis 7 Monate nach Antragsstellung genehmigt wird? Für die Monate, die ich länger Krankengeld erhalten habe, würde die Rentenversicherung der Krankenkasse die volle EU-Rente überweisen und die Teil-EU-Rente, die ich in den Monaten erhalten habe, müsste ich der Rentenversicherung zurückbezahlen? Da meine volle EU-Rente wesentlich kleiner ausfallen wird als jetzt Krankengeld + Teil-EU-Rente würde ich dadurch nämlich in finanzielle Schwierigkeiten kommen.

...zur Frage

Vergessen AU an die Krankenkasse zu schicken.

Hallo, ich bin nu seit 7 Wochen krank geschrieben. Da ich eine Entzündung im Handgelenk hatte und ne ziemlich komplizierte OP hinter mir habe, habe ich den Kopf ziemlich woanders gehabt. Nur noch Probleme überall. Nun schaute ich auf mein Konto & habe einen Mini Betrag von meinem Arbeitgeber erhalten, ich habe vor ca 1 Woche die Krankmeldungen an die Krankenkasse geschickt in der Hoffnung, dass die evt. noch nen Auge zu drücken. Nu habe ich keinen Lohn und automatisch nen riesen Haufen schulden. Was kann ich tun? Außer mir vor Verzweiflung nen Grab zu schaufeln.

...zur Frage

Krankenkasse zahlt kein Krankengeld, weil Arbeitsunfähigkeit Bescheinigung spät eingegangen, was kann ich dagegen tun?

Hallo, ich hätte mal da ein Problem. Meine Krankenkasse behauptet das Sie von meinen Arzt kein Arbeitsunfähigkeit Bescheinigung erhalten haben und die Krankenkasse verweigert mir 16 Tage Krankengeld zu zahlen. Nachdem ich da angerufen habe und gefragt habe haben Sie mir gesagt das ich ein Widerspruch schreiben soll. Also bin ich zum Arzt gegangen und ein Bescheinigung genommen das Sie die Abschnitte für die Krankenkasse zur der Krankenkasse geschickt haben. Und nochmal gebeten Sie mal auch die Krankenkasse anrufen. Leider hat die Krankenkasse denen gesagt das der Patient (ich) es selbst dahin bringen soll. Hat das alles sein Rechten? Und wie soll ich den Widerspruch schreiben?

MfG

...zur Frage

Krankenkasse möchte kei Krankengeld bezahlen.

Hallo mein Problem, ich habe am 4.2.14 meine Fristlose Kündigung erhalten (Einschr) per Post ,Kündigungsdatum war der 31.01.2014 am 2.2.2014 hatte ich einen unfall (Beinbruch). Die krankenkasse sagt kein Krankengeld die Kündigung war am 31.1 da hat auch meine Firma mich abgemeldet so mein Anwalt sagt eindeutig die Krankenkasse auch die Arge sagt es ist Sache der Krankenkasse,hat jemand Erfahrung. Gruß

...zur Frage

Krankengeld beim P-Konto

Hallo Wie verhält es sich mit dem Krankengeld? Dies ist derzeit das einzigste Einkommen auf meinem P-Konto. Mein Freibetrag habe ich wegen meines Sohnes erhöht. Also auf ca. 1400€.

Jetzt habe ich das Problem, zum 1.7. wurde mir Krankengeld in Höhe von 912,00€ überwiesen. Nun erwarte ich wieder Krankengeld. Nach meiner Rechnung wären dies ca.730,00€. Damit wäre ich über meiner Freigrenze. Wie ist es? Krankengeld wird ja rückwirkend und immer bis Datum der Ausstellung vom Arzt gezahlt. Also, das Krankengeld vom 01.07. entspricht ja das Geld vom Juni. Ich habe auch keine weiteren Einkünfte. Wenn man den Tagessatz (ca. 39,50€) meines Krankengeldes auf einen Monat hochrechnet, bin ich immer noch unter der Freigrenze des P-Kontos. Also bekomme ich nun das ganze Krankengeld oder wird dies gepfändet?

Vielen Dank für die Auskunft.

sakra75

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?