Hallo, ich erhalte 810,-€ Erwerbsunfähigkeitsrente, muss ich davon noch 20,-€ für eine Inkassoforderung bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du Schulden hast, solltest du sie bezahlen. Ganz grundsätzlich. Allerdings kannst du nur insoweit unter Zwang gestellt werden, wenn du mehr hast als die Pfändungsfreigrenze. Das sind knapp über 1000€ pro Monat. Du liegst darunter...

Inkassogebühren muss man normalerweise nicht bezahlen bei großen Konzernen.

Achja: Natürlich ist die Freigrenze kein Freifahrtschein, Dinge zu kaufen und nicht zu bezahlen. So etwas nennt man dann Eingehungsbetrug und ist eine Straftat. Das nur zur Klarstellung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Musst du gar nicht. Da du unter dem Pfändungsfreibetrag liegst, kannst du dich weigern die Rate zu zahlen.

Natürlich kaufen deine Schulden dann weiter auf. Aber wirklich wegnehmen kann man dir nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
02.02.2016, 18:22

Wenn wir hier einen Eingehungsbetrug hätten sähe das aber anders aus. Das Gericht kann die Pfändungsfreigrenze dann auch runtersetzen.

0

Mehr Infos zur Forderung bitte.

Generell befreit dich der Bezug einer Rente aber nicht von Zahlungsverpflichtungen privater Gläubiger.

Dennoch sind Inkassokosten i.d.R. Sache des Gläubigers nicht des Schuldners.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
02.02.2016, 17:22

Wenn er dem Inkassobüro die kalte Schulter zeigt, passiert gar nichts. Pfändungsfreigrenze

1

Hallo, die Pfändungsgrenze liegt bei alleinstehende Personen bei 1079,99 €. Also rechtlich kann das Inkassobüro nichts machen.Wenn man die 20 € noch drücken kann, (auf 5 oder 10 € ) hat man wenigstens Ruhe.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?