Hallo, ich brauche eure Vorschläge?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nicht nur Worte oder Körpersprache sind Signale, sondern auch Verhaltenweisen. Durch die Summe dieser Signale gibt man anderen unbewußt zu verstehen, was man wirklich will oder nicht will.

Es zu lieben, alleine zu bleiben, bedeutet deshalb auch, Strategien zu entwickeln, um dieses "alleine bleiben" zu verwirklichen. Auch Mißtrauen zeigen, Unbehagen verbreiten usw. können derartige Strategien sein.

Wenn aber gleichzeitig etwas anderes aus dem eigenen Inneren etwas ganz anderes will, z. B. Gesellschaft oder Freunde, dann entsteht ein innerer Konflikt, der zu immer mehr Unwohlsein führt, wodurch sich Frustreaktionen auch gegen einen selbst richten können.

Primitiv ausgedrückt könnte man sagen, da kämpfen zwei Geister gegeneinander, und die Fetzen, die dabei fliegen, bekommt man zwangsläufig gegen den Kopf.

Eine Abhilfemöglichkeit wäre, einmal intensiv darüber nachzudenken, welche Denkweisen, Charaktereigenschaften oder Emotionen nicht miteinander kompatibel sind, um dann entsprechend vorzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo hishighness,

Heute habe ich gefunden, dass ich keinen Spaß verstehe oder mach.

Dabei sind sie gewiss nicht allein Sire, glauben sie mir.

Ich nehme alles so ernst, dass die Leute sich mit mir nicht so wohl fühlen.

Nun, dann würde Ich sagen, entweder ändern sie etwas an der Situation oder ihre "Leute", oder sie werden einfach akzeptiert wie sie sind, oder jeder geht seinen Weg, mehr Alternativen fallen mir nicht ein.

Ich liebe es, immer allein zu bleiben. Ich kann niemandem vertrauen,
auch meinen Eltern. Ich verstehe die Sachen als Aufgaben, 1,2,3... Ich
hab echt keine Lust mehr zu leben!

Nun, sie müssen auch nicht Zwanghaft in Gesellschaft leben, das wird ihnen nicht aufgezwungen. Sie können diese Tipps befolgen, wenn sie allein sein wollen:

http://de.wikihow.com/Allein-sein

http://de.wikihow.com/Mit-dem-Alleinsein-umgehen

http://de.wikihow.com/Alleinsein-genie%C3%9Fen

hiermit sollte es keinerlei Probleme geben, da die Sachen die Ich auf Wikihow Basis ausprobierte selten in die Hose gegangen sind.

Dass sie keine Lust zu leben haben, naja dagegen sollten sie etwas unternehmen, denn eigentlich ist Todessehnsucht entweder ein schrei nach Aufmerksamkeit oder die "Lösung", für ein vorübergehendes Problem (mein voller ernst jetzt).

Ich glaub auch an keinem Gott. Ich hasse dieses System, dass nur um
Geld geht. Manchmal hoffe ich, dass ich schlaffe und dann sterbe während
meines Schlafes.

Natürlich nicht, Ich glaube auch nicht an Gott und er auch nicht an uns. Weil er nicht existiert, daher kann er ihnen auch nicht helfen. Aber das ist ein anderes Thema, wichtig ist jetzt, dass sie nicht "zu sehr", im Selbstmitleid versinken, denn das kann sie eine ganze Weile beschäftigen.

Nun, sie können auch Psychotherapeutische Hilfe in Anspruch nehmen, denn der Tod ist keine Lösung sondern ein Ende. Es gibt zwar wirklich Situationen in denen der Tod wahrlich eine Lösung ist, aber in ihrem Fall glaube Ich eher nicht.

Warum suchen sie sich nicht anderweitige Beschäftigung, sie haben sicherlich irgendwelche Interessen gehabt, die sie früher sonderlich beschäftigten Sire.

Was meinen Sie, Sire, können wir da einen Kompromiss finden wir beide?

Von daher,...

LG Dhalwim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst mit einem Menschen darüber reden. Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge. Auch kannst Du zu einem Psychologen gehen.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich. Wenn Du Gründe wissen möchtest, um an Gott zu glauben, dann kannst Du mich fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sache ist "die" !  Willst ud wirklich an deiner Situation etwas ändern oder sülst du dich gern in diesen schlechten Gedanken.

Ich selber musste das auch lernen, aktiv zu sein bzw. zu werden. Ich kenne deine Gedankengänge nur zu genau.

Allein dein Denken hält dich in dieser Situation, verändere deine Denken und setz dir kleine Ziele die du Stück für Stück erreichen kannst.  Warum Ziele setzen ist das Sinnvoll ?  Diese Frage brauchst du dir nicht stellen weil... mit was willst du dir dein Leben füllen ?

Mit dem ständigen gejammer das alles soo schlecht ist oder mit positiven Erlebnissen die in dein Leben stattgefunden haben. Weil mit irgenwas muss du ja deine Zeit vertreiben.  Du bist nunmal  "da" also kannst du auch etwas tun.

NIchts tun bringt dir nichts  und etwas zu tun bringt dir was auch wenn es vergänglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?