Hallo Ich brauche eine Hilfe in Mathe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

a) hier soll das Medikament bei genau 1 von 3 Patienten helfen. Also entweder dem ersten, dem zweiten oder dem dritten. Es gibt also 3 Pfade dafür, dass genau ein Erfolg eintritt; daher kommt die 3.
d) es gibt nur einen einzigen Pfad für die Möglichkeit, dass keinem geholfen wird (erstem nicht - zweitem nicht - drittem nicht)

Danke :)

0

0,9*0,1*0,1 stimmt wenn die Frage wäre, 'Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass es beim ersten wirkt, bei den anderen nicht?'

Da der eine bei dem es wirkt aber jeder von den dreien sein darf, gibt es folglich auch drei Kombinationen, bei denen das Ereignis zutrifft. Deshalb die 3.

Wenn es bei allen drei Patienten nicht wirken soll gibt es keine Fälle zu unterscheiden, also hier nur mal 1.

Oder am Baumdiagramm betrachtet: zu aufgabe a gehören drei Äste, zu Aufgabe d nur einer.

Danke :)

0

zu a)

Es werden die drei Personen unterschieden P1, P2, P3

Die Wahrscheinlichkeit das Mittel wirkt bei P1, aber nicht bei P2 und P3 beträgt:

0,9*0,1*0,1

Die Wahrscheinlichkeit das Mittel wirkt bei P2, aber nicht bei P1 und P3 beträgt:
0,1*0,9*0,1=0,9*0,1*0,1

Die Wahrscheinlichkeit das Mittel wirkt bei P3, aber nicht bei P1 und P2 beträgt:
0,1*0,1*0,9=0,9*0,1*0,1

deshalb ist es mal 3

zu d)

Hier gibt es keine drei Kombinationsmöglichkeiten der Personenanordnung, weil das Mittel bei P1, bei P2 und bei P3 nicht wirkt.

0,1*0,1*0,1 ist die einzige Möglichkeit

Danke :)

0

Was möchtest Du wissen?