Hallo! Ich brauche bitte euren Rat! Uns ist vor 2 Tagen eine abgemagerte Streunerkatze zugelaufen. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die erste Anlaufstelle sollte der Tierarzt sein, der kann den kleinen Stubentiger untersuchen und schauen ober irgendwelche Krankheiten hat. Weiterhin wird dieser nach einem Chip oder einer Tätowierung suchen und wenn er eine findet, schauen wer der Besitzer ist.

Dann werden eure Kontaktdaten an den Besitzer weitergegeben. Wenn er das Tier wieder haben will, wovon ich mal ausgehe, wird er euch anrufen.

Alles weitere besprecht ihr dann mit ihm.

Alternativ könnt ihr auch zum örtlichen Tierheim gehen. Das Prozedere ist dasselbe wie beim Tierarzt, nur dass das Tier dann vor Ort behalten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey:)

Also erstmal muss ich sagen, das ich es toll finde das ihr sie nicht einfach ins Tierheim bringt!

Sie ist höchstwahrscheinlich so drauf, weil sie Angst hat wieder verlassen zu werden. Das sie so handzarm ist zeigt ja das sie Menschen gut kennt und daher wahrdcheinlich nicht auf der Straße geboren ist. Entweder ist die weggelaufen / findet den Weg nach Hause nicht, oder wurde ausgesetzt. Falls das der Tierschutz nicht übernimmt würde ich raten ein paar Zettelnin den umliegenden Supermärkten, etc. aufzuhängen.

Dann zu deinem Problem mit dem gejammere. Wie gesagt sucht sie nur nach Zuneigung und wird mit der Zeit verstehen das ihr sie nicht einfach wegschickt. Der Kontakt zu Artgenossen kann da auch gut sein, damit sie nicht alleine ist.

Am besten setzt ihr euch mit dem Tierheim in Verbindung und sagt das ihr sie pflegen und aufnehmen könnt bis ein Besitzer gefunden ist. Das Tierheim übernimmt dann (in den meisten Fällen) die Tierarztkosten. Nachdem sie vollkommen gesund ist darf sie bei euch ja auch vielleicht mit ins Haus?

Ich weiß nicht, welche Tierheime bei dir so in der Gegend sind...aber wir haben bei uns drei von denen zwei eine Katastrophe sind. Deswegen würde ich dich bitten, das falls ihr doch nicht die Veranteortung für sie übernehmen wollt, ihr davor mal abcheckt wie es in dem Tierheim aussieht. Bei uns laufen da dann teilweise echt 50 "unvermittelbare" Katzen auf dem dreckigen Hof rum die irgendwie nicht zu vermitteln sind oder das Tierheim hat immer nur 4-5 Katzen, weil sie den Rest einer Messi-Frau geben, die da arbeitet! (War schon selbst bei der Frau Zuhause die hat mehr als 50 Katzen die da auf dem Esstisch Futter kriegen und alle Katzenschnupfen und so weiter haben...)

So ich hoffe ich konnte dir helfen, wie gesagt am besten so schnell wie möglich zum TA damit sie ins Haus kann und verdteht das sie nicht wieder weg muss.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, aber ich würde sie ins Tierheim bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?