Hallo, ich bräuchte hilfe für ein Schulprojekt. Und zwar soll ich eine Online-Anmeldung mit Datenbanken und allem erstellen. Kennt sich jemand damit aus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Moin,

guck mal bitte unter http://www.postgresql.de/ nach  imho einer der besten "freien" Versionen, die es gibt. 
Leicht zu erlernen und es ist eine Nachhaltige DB Sprache, da man das ganze zu großen Teilen bei MySQL und mSQL wiederfindet.

Trotz allem, eine DB zu verstehen und die Sprache des Interpreters zu "können" ist dafür unerlässlich. Bringt einen evtl. später bei der Ausbildung Vorteile  :)

Da ich gerade selber in einem Gigantischen Projekt gefangen bin - noch einige Tips -> 

- halte alles schriftlich fest was Du machen willst
   Fang klein bzw grob an frei nach EVA Eingeben Verarbeiten Ausgeben
   Versuche das geschrieben in einen Workflow zu "packen", mach
    es "Sichtbar" ; als Tipp arbeite bei der Visualisierung mit ArgoUML
     damit kannst Du den flow quasi bildlich darstellen ...

- versuche das komplette Projekt zu minimieren, also Redundanzen ausschließen 

- fange alle Fehler Möglichkeiten ab, denk bitte immer dran, das ein "User" die verrücktesten Eingaben/Angaben, lass so etwas von vornherein nicht zu!

- Wie ein Ausbilder das mal sagte "Dokumentiere" alles, so das es lesbar   und ggf wiederverwertbar ist. Dokumentieren finden viele lästig - klar     man lässt sich nicht gern in die "Karten sehen", aber keiner außer der
  "faule" Progger  könnte etwas ergänzen, ändern, verbessern ...

- mache alles "testbar" - Werte Log/Error-Files aus

- beim entwerfen der UI - denk nicht wie DU es haben möchtest, mache   
   es so wie ANDERE es verstehen und nutzen können/könnten.

Du bist Quasi, Admin/Webmaster/Betreuer Programmier der DB,
Programmier an sich, musst Dich auf die Wünsche von extern ein denken und das ganze Logisch zusammen setzen und Dazu noch jeden einzelnen Schritt Dokumentieren  :) 

Na,noch Spaß daran  :)? 

Also Dein Fokus darf sich nicht nur auf die DB minimieren, wenn Du es "Richtig" machen willst  musst Du quasi alles selber "können". 
Oder Du holst Dir einen Mitschüler, der den Webmaster gibt - einer macht den Admin für den Server, einer setzt das geschriebene in Perl php oder was auch immer um. Du müsstest als "Brain" agieren, verteilst die Aufgaben und machst verständlich, wer was macht ...
Die Bereiche müssen Sich dann untereinander Gedanken machen, wann und wo und wie Daten übergeben werden zBsp eine DB Anfrage über die UI soll einen bestimmten Wert lesen, bearbeiten und Ausgeben ->

Anfrage über UI - (möglich weil WM (Webmaster) den Zugriff erlaubt hat) und es die Möglichkeit dazu gibt - Abfangen der Daten über Perl (nur zum Bsp.)  dadurch haben wir einen Wert/Objekt mit dem wir in der DB etwas "suchen" können, das geht weil der WM-DB es zugelassen hat und es dank einer Struktur an einer bestimmten Stelle Daten liegen, die wir brauchen, die DB gibt uns die Daten (zBsp. Anfrage in SQL > Abfangen durch php/Perl etc) wir (ich spreche aus der Sicht des Programmier)  können die Daten - ver/be arbeiten oder einen Neuen Datensatz (phph>DB über SQL) anfragen- oder wir schieben die Daten an eine Bestimmte Stelle der UI - so das sie für den User sichtbar werden.

Das ganze setzt voraus, das alle Beteiligten Hand in Hand arbeiten, nicht übergreifend, aber Sie müssen das Konzept/Projekt verstehen - so das Sie Schnittpunkte (Interfaces/Übergabepunkte) realisieren; das die Bereiche Web DB Programmiersprache UI etc  "saubere" Übergaben von Informationen machen/realisieren/gewährleisten. 

 - Leider habe ich nicht viel Zeit, deshalb gibt es diesmal nur einen  
   kurzen Auszug dessen, was ich an Überlegungen dazu habe  :) 

Viel Spaß und nicht aufgeben  :) 

so long(knife)

PS: Du kannst das ganze aber auch auf eine WinDoof Kiste eben machen - VPL sei Dank ... https://de.wikipedia.org/wiki/Visuelle_Programmiersprache Scratch
könnte da evtl. helfen - da ich mich nicht mit VPL beschäftige, müsstest Du Dich selber einlesen)

Autsch!

In wie weit bist Du den mit dem Thema DB gekommen ?
Nicht böse sein aber die Webseite ist "pillepalle" und kommt als letztes,
wenn die DB - in dem Fall würde ich sogar mehrere DB einrichten ...

Also folgende Grundüberlegungen - was brauche ich ?

Die Anforderung ist Verwaltung von Terminen - über Teilnehmer - über Kurse
wobei man sich An/Abmelden kann; dazu muss der Teilnehmer Identifizierbar sein -> über ein Passwort/Benutzername. 
Dabei soll der Verwalter Ausgaben ermöglichen können, die Zusammenhänge darstellen.

Meine Vorstellung wäre:

#Grundsystem
- vernünftig eingerichteter Unix/Linux Server oder unter WinDoof XBMC, mit Apache, Perl, MySQL oder Postgress oder Derivat 

#DB Teil
1. DB für die Anmelde Daten inkl Passwörter wen möglich verschlüsselt  ;)
--- inkl. Admin, evtl Anmelde Daten sichern 

2. DB für die Projekte inkl. Infos zu den Projekten/Beschreibungen etc.
--- inkl. Lauf(?)Zeiten 

4. DB für die Zeit Verwaltung  -> mit Bezug auf die Anmeldungen
--- über einen index verbunden mit den Projekten

5. DB für die Schüler Daten an sich -> Schlüssel Index würde ich sagen

6. DB für die Zeit Zuweisungen mit dem Index auf die Schüler Daten bzw
--- dem Schlüssel Index

#Web Teil
https://wiki.selfhtml.org/wiki/Perl wird Dein Freund sein  :) 

 erst jetzt wird es Interessant, nun kannst Du die Website bauen - bzw es  werden mehrere 
- Anmeldung inkl. Admin
- Auswahl des/der Projekte inkl. Zeit Validierung (WANN)  inkl. Ausgabe der
  Projekt Beschreibung (WAS) evtl. der Ort (WO) max Teilnehmer (WIE
   VIELE) - Vergleich mit den Projektzeiten, damit es keine Überschneidungen
    gibt (Validität)
- dann Fehlen noch die Abfragen (schönen Gruß an die DB und regexp), damit
  der Admin die Übersicht behält ... das ganze am besten noch "ausdruckbar" 
  machen ...

Puh, das ist nicht mal ebenso gemacht, da fehlen noch N Kontrollen, Redundanzen/Konsitens-Check mal außen vor gelassen ...  

#Doku
Wenn man es richtig machen will, Dokumentiert man jeden Fur.. , nur mal so zur Info. Mit Screenshots und viel bla bla -, Erklärung aller FUnctions und _variablen  ;) 

Wer es in Excel hin bekommt "Hut ab" -das führt mich zu meinen Ersten, nciht genannten, Gedanken - Was hast Du zur Verfügung - sag bitte nicht einen WinPC  (ist nicht böse gemeint!) ?

So nun muss ich mir erstmal eine Flasche Merlot durch den Kopf gehen lassen, ist ja fast wie vor 29 Jahren zur Prüfung   :) 

so long(knife)

danke erstmal für deine detailiierte antwort :D

ja soweit bin ich dann auch gekommen mit der überlegung von mehreren DB aber ich finde keine nutzbare DB online die umsonst ist mit der ich auch was anfangen kann :s. Zur verfügung habe ich alles was mich nichts kostet und die allgemeinen Programme die jede Schule zur Verfügung stellt (also Excel etc. im grunde nichts brauchbares :( ) hoffe du hast das damit gemeint. Dass du nichts die Software/Hardware gefragt hast war mir schon klar ;)

0

Was möchtest Du wissen?