Hallo! Ich bin Privatpatient in der PKV. Stimmt es, dass hier, wie bei der GKV auch Rabattverträge mit Medikamentenherstellern geschlossen werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, das ist Unsinn. Dass die Ärztin so etwas erzählt, ist absolut nicht nachvollziehbar. Sie hat keinerlei direkte Beziehung zu PKVn. Generelle Rabattverträge der PKVn, die dann für alle gelten, gibt es nicht.
Die Behauptung, sie DÜRFE nur noch ein bestimmtes Medikament verschreiben, ist schlicht gelogen. Ich vermute mal, dass da kürzlich ein Pharmareferent mit dickem Urlaubskatalog in der Praxis vorstellig war ;)

Es gibt zwar Tarife in der PKV, die bei Dauermedikamenten auf Generika verweisen (Generikaklausel), aber davon weiß der Arzt nichts. Und selbst dann darfst du dein Originalpräparat weiter beziehen (bekommst halt nicht 100% erstattet). Das würde dir dann aber deine Versicherung mitteilen und nicht der Arzt!

Wenn du Sicher gehen willst, sprich am besten deine PKV direkt an (die sollen es ja schließlich bezahlen) und frage, ob sie dein Medikament bezahlen. Wenn ja, dann such dir 'nen andren Arzt! Wenn nein, dann frage warum und gleiche das mit deinen Versicherungsbedingungen ab. Das hat aber dann immer noch nichts mit der Behauptung deiner Ärztin zu tun.

Der Arzt hat üblicherweise nichts mit der PKV zu tun. Wenn das bei dieser Ärztin anders sein sollte, würde ich an Deiner Stelle überlegen, woanders hinzugehen.

Was möchtest Du wissen?