Hallo ich bin jetzt seit fast 2 Jahren mit meiner Freundin zusammen aber in letzter Zeit spiel ich oft mit dem Gedanken mich von ihr zu trennen. Normal?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Henderson10,

der Gedanke ist wahrscheinlich für viele nicht ganz untypisch. Nach 2 Jahren ist gerne mal die Luft raus 
Rede am besten mit ihr. Sag ihr wie du dich fühlst.

Das wichtigste hierbei ist das du nicht um den heißen Brei redest sondern klar und deutlich ausdrückst was in dir vorgeht.

Ich würde dir raten noch einmal Nachzudenken denn im Endeffekt bereust du es ein paar Wochen nach der Trennung denn 2. Jahre ist eine lange Zeit. Ihr solltet mal etwas anderes Unternehmen.
Fallschirmspringen, in einen Freizeitpark,Campen,Picknicken oder zusammen weg fahren.
Sucht euch neue Sachen aus die ihr noch nie gemacht habt.

mfg

Henderson10 12.07.2016, 01:01

Es liegt nicht daran das unsere Beziehung langweilig ist nur ich kann mich in letzter Zeit einfach auf nichts mehr verlassen und ich weiß das sie mich über alles liebt und ich sie auch aber zurzeit raubt es mir den Schlaf und naja ganz ehrlich auch im Bett läuft nix mehr und wenn dann nur eine schnelle gefühllose Sache

0
Gamermaus 12.07.2016, 01:06
@Henderson10

Ihr beiden habt mittlerweile die "Verliebtheit's Phase" sowie die Rosa-rote Brille abgelegt und der Alltag ist eingekehrt.

Wie meinst du das mit dem Verlassen? Sagt sie eure Treffen ab ?

Versucht doch in euer Sexleben mehr Fantasie einzubringen. 
Überraschungen helfen meistens auch :-)

Wie gesagt rede mit ihr. Das ist die vernünftigste Lösung

1

Derartige Gedanken an eine Trennung können durchaus nicht nur nach zwei Jahren aufkommen. Nicht so selten machen sich derartige Trennungsgedanken bereits nach wenigen Tagen oder Wochen und Monaten oder auch erst nach 10 oder 20 oder 30 Jahren bemerkbar sprich es gibt in dieser Hinsicht kein normal oder unnormal, diese Gedanken sind einfach situationsabhängig und sie hängen von einer Vielzahl von Faktoren ab auf die ich hier nicht näher eingehen werde.

naja, der Gedanke wie es wäre sich mit seinem partner zu trennen ist ja schon ab und zu da, wenn man sich überlegt, wie es wäre. Ich würde schon sagen, dass es normal ist. Davon muss nicht gleich die Welt untergehen. Wenn du noch gut mit ihr klar kommst, dann soltest du dir keine gedanken machen. Diese gedanken hatte sie garantiert auch schon. Du musst einfach diese Gedanken denken und dann is gut. Wenn du jedoch auch keine Lust mehr wirklich auf sie hast, dann soltest du doch gründlich abwegen, ob es nicht lieber aus sein sollte.

Nein. Ohne Grund kommt das nicht.
Klar, ist man nicht mehr so "verknallt" wie anfangs, aber horch in dich hinein und finde heraus, wieso du so oft an Trennung denkst.

Henderson10 12.07.2016, 00:54

Klar ist das nicht grundlos aber jedes Mal wenn ich daran denn Zitter ich und mir wird ganz komisch

0
minticious 12.07.2016, 00:55

Hm.. Also verbindest du mit der Trennung etwas negatives? Hast du vielleicht Verlustängste?

0
Henderson10 12.07.2016, 00:58

Naja ich werde erst 17 und bis jetzt waren mir Trennungen eig relativ egal nur die Beziehung zu ihr bedeutet mir alles aber in letzter Zeit hab ich das Gefühl das es hin und wieder besser wäre getrennte Wege zu gehen aber genau das will ich nicht

0
minticious 12.07.2016, 01:00

Wenn du das nicht willst, dann musst du gucken, wann, wobei und wieso du getrennte Wege gehen willst.
Und da musst du ansetzen und versuchen diese Probleme zu lösen.

Viel Erfolg :)

1

Hm ich denke mal, dass man in einer glücklichen Beziehung immer denkt: "für immer!". Sind also keine guten Anzeichen. Vielleicht ist es an der Zeit weiterzuziehen. Aber auf jedenfall würde ich euch beiden raten sehr offen miteinander zu reden. Das kann auch wieder zur Verbesserung beitragen.

Was möchtest Du wissen?