Hallo, ich bin jetzt seit einer Woche dabei Heroin zu enziehen ( nur nasal angewendet) Es ist schlimmer als ich dachte.. Hilft Valium?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Theoretisch helfen Benzos super, wenn man mit H aufhören will.
Praktisch ist es aber so, dass du, bis du vom H runter bist, wahrscheinlich eine Benzosucht entwickelt hast.
Und glaub mir, ich kenne es aus meinem näheren Bekanntenkreis, ein Heroinentzug kann gegen einen Benzoentzug wie Urlaub sein.

Also bloß Finger weg von Benzos zur Suchtbewältigung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tiramssa
10.11.2016, 15:14

Oha, das war mir nicht bewusst. Danke für die Hilfe!

0

Hilft Valium?

Ja, es hilft. Aber du musst wie schon angesprochen mit der Suchtverlagerung aufpassen. Aber während des Entzugs hilft es und ist auch m.M nach sinnvoll, wenn es nicht völlig unkontrolliert eingeworfen wird.

Kann ich die Entzugserscheinungen ( mit denen ich NIE im Leben gerechnet hätte) mit irgenetwas mildern?

Benzodiazepine, Neuroleptika, und andere Opiate helfen. Ob es sinnvoll ist, ist die andere Frage. Ansonsten gibt es leider nicht viel was du machen kannst.

Schonmal an eine Entzugsklinik oder Substitution gedacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tiramssa
10.11.2016, 16:42

Vielen Dank, das hat mir geholfen! Klinik kommt nicht infrage, weil niemand- auch mein Mann- nichts davon weiss. Deswegen MUSS ich mich zusammenreissen und erzählte was von " Virus".

Nun war ich kein großer Konsument, weswegen mich die Kraft des Entzugs verblüfft hat.

1

"Nur" nasal angewendet gibt's nicht, ist genauso wie IV und Rauchen, nur Dosis und Onset sind anders. Okay, zugegebenermaßen werden durch den nasalen Konsum mehr Schadstoffe gefiltert aber das wars auch. -- schützt auf jeden Fsll nicht vor Abhängigkeit. Vor Valium und generell Drogen mit körperlichem Abhängigkeitspotential würde ich aufpassen. Geh lieber zum Arzt, dir muss das nicht peinlich sein. Sucht ist eine Krankheit, dafür musst du dich nicht schämen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ich würde dir dringend raten, einen Facharzt hinzuzuziehen. Damit ist nicht zu spaßen und gerade von dem Zeug wegzukommen ist ohne ärztliche Kontrolle echt nicht lustig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tiramssa
10.11.2016, 16:44

Eigentlich weiss ich, dass Du recht hast. So merkwürdig es klingt, es ist mir sehr peinlich..

0

Gehe zu einer Suchtberatung. Dein größter Fehler was, den Mist anzufangen.

Dir kann geholfen werden, wenn du dir professionelle Hilfe suchst, ansonsten bist du in wenigen Jahren oder Monaten tot.

ist zwar sehr direkt was ich hier schreibe, aber vielleicht hilft es Dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tiramssa
10.11.2016, 14:55

Danke für die deutlichen Worte, da hast Du wohl recht.

Als ich bemerkt habe was für ein Dreckszeug das ist habe ich alles ins Klo gekippt und bin zur Arbeit gegangen. Da fingen dann aber am 2. Tag die Entzugserscheinungen, allem voran schlimme Depressionen an.

Habe jetzt Resturlaub genommen und muss Montag wieder fit sein. Denkt ihr, das ist realistisch? Heute ist Tag 7

0

Suchtverlagerung ist sicher keine gute Idee!!! Also nein, Hände weg vom Valium!

Geh zu einer Beratungsstelle oder rufe da zumindest an, die können dir besser helfen als wir hier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tiramssa
10.11.2016, 14:59

Danke. hab ich gemacht. Sie waren sehr nett und hilfreich, aber langsam muss die Quälerei doch ein Ende haben?

0

Da kämst du von einer Abhängikeit in die nächste - also nicht zu empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tiramssa
10.11.2016, 14:44

Danke für die schnelle Hilfe! Kann ich die Entzugserscheinungen ( mit denen ich NIE im Leben gerechnet hätte) mit irgenetwas mildern? Wann hört das auf?

0

Hallihallo,

also mit anderen Mitteln würde ich gar nicht erst anfangen. Die Entzugserscheinungen vom Heroin müssten in der Regel nach insgesamt zwei Wochen(also bei dir in einer Woche) verfolgen sein.

Nur kein Methadon oder anderen Heroinersatzstoff nehmen, der Entzug von Methadon ist vieeeeeeel schlimmer als von Heroin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chillersun03
10.11.2016, 15:11

Nur kein Methadon oder anderen Heroinersatzstoff nehmen, der Entzug von Methadon ist vieeeeeeel schlimmer als von Heroin.

Genau, am besten weiter Heroin nehmen und alle Substitutionspraxen in Deutschland schließen. Gute Idee.

0

Was möchtest Du wissen?