Hallo ich bin Eigentümer einer Eigentumswohnung welche ich jetzt vermieten möchte. Darf ich die Gebäudeversicherung komplett auf den Mieter umlegen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, natürlich nicht. Es sei denn, es wird mietvertraglich vereinbart.

Frage ggf. Deinen Verwalter, denn der kennt schon den aktuellen Wirtschaftsplan und ggf. hinzuzuziehen sind die rein wohnungsbezogenen Kosten und Lasten wie Grundsteuer.

Viel Glück und bedenke: Nimm den richtigen Vordruck für den Mietvertrag, denn eine ETW wird ja so abgerechnet wie ein Einfamilienhaus.

Nicht daß der Mieter fein raus ist und Du auf den Kosten und Lasten sitzenbleibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fluppi14
22.08.2016, 20:01

ok

0

Mit ein wenig Glück weist Ihr Verwalter in der Nebenkostenabrechung die umlagefähigen und nichtumlagefähigen Kosten in Ihrer Hausgeldabrechnung getrennt aus.

Die umlagfähigen Kosten und die für Ihre Wohnung berechnete Grundsteuer "B" dürfen Sie auf den Mieter umlegen.

Nicht umlagefähig sind in jedem Falle die Verwaltergebühren, Beiträge zur Rücklage und Reparaturkosten.

Da Sie scheinbar das Vermietungsabenteuer zum ersten Male erleben, vielelicht noch der Hinwies auf die Bonitätspürfung des Künftigen Mieters, von dem Sie zu diesem Zweck eine Selbstauskunft mit Belegung der Einkommensangaben (Kopien der zugrundeliegenden Gehanltsabrbrechnungen) und eine aktuelle Schufa-Auskunft im Original verlangen sollten.

So haben Sie wenigstens ein wenig Einblick in die pekuniäre Situation, wenn die auch keinen Blick hintern die Stirn des Mieters gewährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fluppi14
22.08.2016, 19:55

Vielen Dank,den Mieter kenne ich mehr wie jeder andere,es ist mein eigener Sohn (22 Jahre) da habe ich keine Bedenken. Jetzt werden sich manche fragen,wie kann man da Miete abnehmen, auch ich habe Unkosten und zum  " Muttipreis" angemessen. Um jegliche Fragen vorab mich schon mal zu rechtfertigen  ***grins****

0

Wenn vertraglich vereinbart, ja.

Hier eine Übersicht aller umlegbaren Betriebskosten

http://dejure.org/gesetze/BetrKV/2.html

Mein Rat für Dich als Neuling in Sachen Vermietung, die Mitgliedschaft bei Haus & Grund, ist das Gegenstück zum Mieterbund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fluppi14
22.08.2016, 19:56

 :-) Danke für den Rat

0

Vielleicht als Workaround: Du kannst auf jeden Fall die Grundmiete erhöhen und von dieser Einnahme die Gebäudeversicherung bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
12.08.2016, 13:38

Von der Grundmiete, erhöht oder nicht, muß der Vermieter einiges mehr als nur die Gebäudeversicherung bezahlen.

Eine Erhöhung der Grundmiete ist nicht immer möglich.

1

Ja, dürfen Sie; läuft unter Betriebskosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?