Hallo ich bin 18 Jahre alt bin noch 1 Jahr in der Ausbildung und muss jetzt ausziehen da ich aber knapp 500 Euro im Monat verdiene... Kriegt man Hilfevom Staat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Noch sind Deine Eltern zuständig.

Lass Dir das Kindergeld geben, dann hast Du ca. 700 Euro. Damit müsstest Du auskommen.

Ein ALG-II-Empfänger hat auch nicht mehr und muss klarkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Retniw98
29.06.2016, 22:23

Der ALG-ll Empfänger bekommt aber die Wohnung extra bezahlt.

0

Einem Azubi werden 670€ als Bedarf zu Leben "zugestanden".

Nettogehalt, Kindergeld, Unterhalt der Eltern usw. zählt alles mit rein.

Bei 500€ Gehalt und 190€ Kindergeld (das an dich ausgezahlt werden muss, wenn du nicht mehr bei deinen Eltern wohnst) bist du bei 690€. Damit steht dir kein Bafög oer sonstiges mehr zu. Es ist, je nach Kosten für die Unterkunft, an denen man ja sparen kann (z.B. in einer WG) genauso viel, wie ein alleinstehender HartzIV-Bezieher ohne Kinder bekommt.

Davon abgesehen haben deine Eltern Unterhaltspflicht, bis du deine erste Ausbildung abgeschlossen hast. Da du noch nicht 18 bist, müssen deine Eltern dir den Unterhalt nicht in Bar zahlen, dann aber dafür sorgen, dass du ein dach überm Kopf und Essen auf dem Tisch hast. Das können sie bei sich zu Hause anbieten, oder dir entsprechend eien Wohnung finanzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wumatej
29.06.2016, 22:21

Danke sehr :)

0

Ggf bafög

Zuschuss bei der miete bzw miet übernahme vom staat

Weiter kenne ich mich da nicht aus mach einen termin beim amt und lass dich direkt beraten und füll anträge ggf aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, von deine  eltern, die sind noch unterhaltspflichtig + kindergeld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von engelsliebe
29.06.2016, 22:20

Kommt beim unterhalt drauf an wieviel die eltern verdienen

0

Was möchtest Du wissen?