Hallo ich bin 18 gehe zur Therapie und leide unter Depressionen kann mir einer sagen ob Antidepressiva gut sind?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Kräuter können mit Sicherheit auch dazu beitragen, dass man sich besser fühlt, aber wenn man wirklich depressiv ist, kommt man an den industriellen Medikamenten vermutlich nicht vorbei. Dass Du mit Deiner Therapeutin nicht über eine Medikation sprechen kannst, sagt mir, dass Du kein Vertrauen zu ihr hast, somit ist es logisch, dass Dir eine Therapie nichts bringt, denn ohne Vertrauen läuft da gar nichts. Vielleicht solltest Du zu einem anderen Therapeuten wechseln?! Wenn Du das nicht möchtest, musst Du Dich Deiner Therapeutin öffnen, denn sonst kann sie Dir nicht helfen und wenn Du der Meinung bist, dass Du Medikamente brauchst, dann solltest Du auch das mit ihr bereden. Schließlich ist sie dazu da.

Hey Kiki,

du solltest mit deiner Therapeutin sprechen und ihr sagen dass du das Gefühl hast, dass die Therapie nichts bringt.

Du musst keine Angst haben- sie ist "Profi" genug und weis damit umzugeben.

"Nein" kann sie zu dir nicht sagen, denn du bist volljährig und sie möchte sicher  nicht, dass du immer traurig leben musst.......

Was deine Frage nach pflanzl. Antidepressiva angeht - auch das solltest du auf jeden Fall mit ihr besprechen - denn auch diese Mittel haben Nebenwirkungen.

Übrigens....kannst du deine Therapeutin auch wechseln, wenn du das Gefühl hast -  es passt nicht.

Eine Therapie (Depressionen) ist langwierig mit vielen "Ups and Downs"-ich wünsche dir viel Kraft und Erfolg. Lg

Die Therapeutin ist meist keine Ärztin und aknn somit sowieso keine Medis verschriben,dafür sind Psychiater/ Neurologen zuständig.

Ich würde dir raten einen Psychiater aufzusuchen und mit ihm über Medis zu sprechen, denn auch pflanzliche Medis können nebenwirkungen haben und nciht alle Seiten im Netz zu dem Thema sind seriös,das sollte man auch bedenken

Ob Antidepressiva "gut" sind? Was ist mit "gut" gemeint?

Bei schweren Depressionen ist nach der gängigen Lehrmeinung die Gabe von Antidepressiva unverzichtbar. Bei einer leichten Depression würde ich persönlich davon abraten: Die individuelle Verträglichkeit und Wirksamkeit ist unterschiedlich und daher nicht vorhersehbar, und bei allem Gerede, dass Antidepressiva nicht abhängig machen würden, ist es doch unbestritten, dass sie auf jeden Fall Nebenwirkungen haben, die man bei der Behandlung der schweren Depression eben in Kauf nimmt.

Was pflanzliche Antidepressiva betrifft, so gibt es da durchaus wirksame Präparate. Die Auswahl sollte aber ein Arzt treffen.

Und den Therapeuten und den Arzt  zu informieren, das ist sowieso unumgänglich. Sonst therapiert man ja nebeneinander und da kommt bestimmt nix Gutes dabei heraus.

Die pflanzlichen bekommt man ja auch in der Drogerie, die kannst du sicher mal ausprobieren, aber informiere dich besser gut darüber :)

Also ganz ehrlich kommt drauf an weshalb du depressiv bist. Ich bin wegen Mobbing und Vergewaltigung depressiv und ich sehe es NCIHT ein antidepressiva zunehmen weil ich keine Tabletten schlucke für Leute die mich fertiggemacht haben. Schließlich überdeckt das Medikament nur die Probleme und das finde ich NCIHT gut !

Was hat das denn mit den Menschen zu tun?Ich möchte einfach wieder das lebensfrohe Mädchen seid wie früher. Ich will nicht jeden tag weinen mich umbringen wollen oder nur im Bett zu liegen ich will das nicht mehr und egal woe oft ich daran kämpfe es geht einfach nicht mehr

0

Das ist nur meine Meinung dazu ich leide lieber als mich Vollzupumpen mit Medikamenten da nehme ich lieber Drogen

0

Ein Arzt oder eine Therapeutin kann dir aber am besten sagen, ob das Produkt gut für dich ist. Bei Arznei aus dem Internet wäre ich immer vorsichtig.

Also wenn Du mit den richtigen Antidepressiva eingestellt bist , geht es wesentlich besser und wenn Leidensdruck da ist , sollte man schon zum Arzt

gehen am besten zu einem Facharzt für Psychiatrie, ich habe über 20 Jahre

Erfahrungen damit und habe wieder zurück in ein Leben gefunden, das sogar wieder Spass macht !

Das ist Dein Problem. du solltest die Anweisungen Deiner Therapeutin Folge leisten und Dich nicht selbst diagnostizieren und behandeln. Machst Du das nicht geht das alles schief und Du wirst nicht geheilt werden können.

das musst du ausprobieren, das wirkt bei jedem anders

Was für Kräuter sind denn das?

Antidepressiva bringen etwas.

Trotz Angst, sprich mit der Therapeutin oder

geh zum Hausarzt oder gleich zum Psychiater.

Was möchtest Du wissen?