Hallo ich bin 13 und wurde beim gericht eingeladen als zeuge und meine frage währe muss ich dahin auch wenn es meine eltern nicht wollen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch wenn Du minderjährig bist - hier hast Du der gerichtlichen Vorladung Folge zu leisten - egal, ob Deine Eltern dies nun wollen oder nicht. Selbstverständlich dürfen und sollten sie Dich begleiten.

Ein Gerichtsbeschluss gilt und deine Eltern haben in dem Falle Sorge dafür zu tragen, dass du dorthin gehst. Wenn dich deine Eltern hindern, tragen allerdings sie, da du noch ein Kind bist, die Verantwortung dafür und müssen entsprechend handeln oder eine Strafe hinnehmen.


meine tochter musste mit 12 auch mal als zeugin aussagen, weil sie einen brand beobachtet hatte, bei dem ein mensch ums leben kam....ich musste damals sogar mit, weil sie noch minderjährig war....also ich denke mal, dass auch deine eltern, oder wenigstens ein elternteil mit dir dort hin muss

Glaube schon. Wenn du ein Zeuge bist, ist es wichtig das du aussagt das können deine Eltern nicht verhindern nur du. Aber bitte sag aus. Wahrheitsfindung ist wichtig

Slothd3mon 12.08.2017, 00:09

*ich meine ziemlich sicher

0

Lese die Vorladung genau durch. Wer hat dich geladen: Polizei, Staatanwalt, Gericht.....?

Vor Gericht muss man erscheinen. Wenn du nich tauftauchst, werden deine Eltern zur Rechenschaft gezogen. Könnte z. B. ein Bußgeld geben und sie holen dich zum Ersatztermin.

Bei der Polizei mußt du nicht freiwillig zum Verhör auftauchen. Das kann man verweigern.

Einer Einladung vom Staatsanwalt muss man auch Folge leisten.

Was möchtest Du wissen?