Hallo, ich besitze doppelte Staatsangehörigkeit (D & US), seit meinem 18. Erhalte ich Post vom Amtsgericht darüber dass ich eine abgeben muss, stimmt das?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich bin mir nicht hundertprozentig sicher, aber ich glaube, dass du, wenn du in Deutschland lebst, wirklich eine der beiden Staatsbürgerschaften abgeben müsstest, weil Deutschland nur doppelte Staatsbürgerschaften mit zwei europäischen Ländern erlaubt(soweit ich weiß). Würdest du in den USA leben, könntest du beide Staatsbürgerschaften behalten, da die USA nichts gegen zwei Staatsbürgerschaften hat (so ist es zumindest bei einem deutschen Freund und bei mir,(wir leben beide in den USA) allerdings sind wir beide noch nicht volljährig deshalb könnte es sein, dass wir uns noch später entscheiden müssen Ich glaube aber nicht, weil meine Mutter meinte, dass man sich halt nur in Deutschland zwischen den beiden Staatsbürgerschaften entscheiden muss, sobald man volljährig ist)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doppelte Staatsangehörigkeit ist ein breites Feld.

Innerhalb der EU problemlos seit 2007 möglich.
Wie es außerhalb der EU aussieht, da würde ich im Einzelfall immer einen Fachanwalt kontaktieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab grad das hier gefunden (ohne gewähr)


Doppelte Staatsbürgerschaft bei Einbürgerung durch das Abstammungsprinzip

Wenn ein Kind mit der Geburt nach dem Abstammungsprinzip sowohl die ausländische Staatsangehörigkeit eines Elternteils, als auch die deutsche Staatsangehörigkeit des anderen Elternteils übernimmt, besitzt es mehrere Staatsangehörigkeiten. Dies nennt sich “Mehrstaatigkeit” bzw. “doppelte Staatsbürgerschaft”.

Kinder, die auf dem beschriebenen Weg die doppelte Staatsbürgerschaft erlangen, müssen sich nach Erreichen der Volljährigkeit nicht für eine Staatsangehörigkeit entscheiden. Das heißt, das Optionsmodell, welches nach Volljährigkeit eine Entscheidung für eine der Staatsangehörigkeiten verlangt, gilt nicht für diese Kinder. Somit können sie ihre doppelte Staatsangehörigkeit behalten und besitzen die Rechte und Pflichten der Staaten, denen sie angehören.


http://www.einbuergerungstest.biz/einbuergerung-allgemein/doppelte-staatsbuergerschaft

unter dem Link gibt es noch verschiedene Varianten. schau mal, was bei dir zutrifft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMac1976
09.11.2015, 01:45

Doppelte Staatsbürgerschaft bei Einbürgerung durch das Geburtsortsprinzip

Wenn ein Kind durch das Geburtsortsprinzip die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten hat und gemäß des Abstammungsprinzips auch eine ausländische Staatsbürgerschaft besitzt, gilt das Optionsmodell. Das bedeutet, das Kind muss sich nach dem  mit Erreichen des 18. Lebensjahres und spätestens mit Vollendung des 23. Lebensjahrs für eine der Staatsbürgerschaften entscheiden. Die bis dahin behaltene doppelte Staatsbürgerschaft geht mit dieser Entscheidung verloren.

Hat das Kind sich bis zum 23. Lebensjahr noch nicht für eine Staatsangehörigkeit entschieden, oder erklärt es, dass es die ausländische Staatsangehörigkeit behalten möchte, so verliert es automatisch die deutsche Staatsangehörigkeit. Möchte es hingegen die deutsche Staatsangehörigkeit behalten, ist es verpflichtet, die Aufgabe oder den Verlust der ausländischen Staatsangehörigkeit nachzuweisen.

Es gibt eine Ausnahmeregelung, durch die die doppelte Staatsbürgerschaft behalten werden kann: Wenn die Aufgabe der ausländischen Staatsangehörigkeit nicht möglich oder unzumutbar ist, muss spätestens bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres ein Antrag auf Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit gestellt werden. In diesem Fall kann Mehrstaatigkeit hingenommen werden. Hier finden Sie weitere Informationen zum Optionsmodell.

1

Wenn dein Vater auch Deutscher ist, musst du eine abgeben, wenn nicht, darfst du beide behalten,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist falsch. Durch Geburt erworbene Staatsbürgerschaften bleiben ein Leben lang erhalten. Das besagt die Website der deutschen Vertretungen in den USA. Steht im Brief auf welches Gesetz sich das Amtsgericht beruft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ich würde warten und keine abgeben.

http://www.taz.de/!5049369/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?