Hallo:) Ich arbeite momentan an einer Rede. Für diese hab' ich mir das Thema warum (das Schulfach) Geschichte wichtig ist. Hat vielleicht jemand gute Argumente?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da hätte ich eines:

Fehler, die gemacht wurden (jetzt mal völlig wertfrei, welche Fehler von wem und wann gemacht wurden). Wenn wir Geschichte nicht hätten, würden immer wieder die selben Fehler gemacht (was trotzdem immer wieder passiert) und wir würden nichts daraus lernen.

Nur mal so in den Raum gestellt...

Das beste Argument brachte einst Altkanzler Kohl (CDU): "Wer die Geschichte nicht kennt ist gezwungen sie zu wiederholen."

Geschichte ist objektiv, wenn ist so gelaufen wie sie gelaufen ist.
Das unterscheidet sie von Zeitgeist und Politik.
Um mit Altkanzler Adenauer (CDU) zu reden: "Was interessiert mich mein Gerede von gestern."

Zeitgeist gab es auch in historischen Zeiten, aus diesen kann rückschließen zu welchen Ereignissen und Ergebnissen der jeweilige Zeitgeist geführt hat.
Nicht so lamouriant zu heutigen Einstellungen, "hinterher ist man immer klüger" oder auf bayrisch "schau mer ma' dann sehn mir scho'. "

Unsere Gegenwart wird Geschichte und die Geschichte beeinflusst unsere Gegenwart und die Gegenwart beeinflusst unsere Zukunft...

Was möchtest Du wissen?