Hallo, ich arbeite in der Buchhaltung und muss Stundenzettel rechnen. Bedeutet Anwesenheitszeit gleich Arbeitszeit, bzw. 9h reine Arbeitsz.=0,45 Pause ?

1 Antwort

Pausen werden i.d.R. nicht bezahlt.

In Deinem Beispiel hast Du bei einer Pause von 45 Minuten bei neun Stunden Anwesenheit eine zu bezahlende Arbeitszeit von 8 Stunden 15 Minuten.

Danke, ich dachte immer, erst wenn die Arbeitszeit über 9h beträgt wird eine Pause von 0,45h abgezogen. Bei 9h direkter Arbeitszeit muss ich doch nur 0,5h abziehen, oder? Dazu muss ich noch sagen, dass auf unseren Std.Zetteln die reine Anwesenheit eingetragen wird. Beisp. Ich komme 6.00 Uhr und gehe 15.30 Uhr. das wären 9,5h Anwesenheit. In dieser Zeit mache ich eine Pause von 0,5h. So hätte ich doch 9h reine Arbeitszeit. Sehr ich das falsch? 

0
@luna2202

Sehr ich das falsch? 

Nein, das siehst Du richtig. Aber nur dann, wenn auch tatsächlich nur eine halbe Stunde Pause gemacht wird.

Es gibt viele Betriebe die z.B. um 9.00 Uhr eine Frühstückspause von 15 Minuten und mittags noch eine halbe Stunde Mittagspause haben.

Hier werden automatisch 45 Minuten Pause abgezogen, auch wenn der Arbeitnehmer nur 7,5 oder 8 Stunden arbeitet.

Die 30 Minuten Pause bei bis zu 9 Stunden Arbeit und die 45 Minuten ab 9 Stunden sind Mindestvorgaben des Arbeitszeitgesetzes. Es ist dem Arbeitgeber aber nicht verboten, längere Pausen anzuordnen.

In manchen Betrieben wie z.B. eine Stunde Mittagspause gemacht, obwohl vielen Beschäftigten 30 Minuten genügen würden.

2

Pausenzeiten im Dienstleistungsunternehmen?

Hallo Leute, vielleicht könnt ihr mir ja helfen! Ich arbeite in einer LKW Waschstrasse. Uns werden die 30 Minuten Pause in der 8 Stundenschicht abgezogen. Nun ist es aber so, wenn ein LKW kommt müssen wir ran. Wir bekommen also nie unsere vollständige Pause und zu allem Übel müssen wir die Minusstunden wieder einarbeiten damit wir auf die 40 Stunden Arbeitszeit kommen. Ist das alles rechtens?

...zur Frage

Gerechtes Arbeitsverhältnis?

Hallo zusammen,

Ich arbeite momentan Samstag Morgens in einem Backwarengeschäft als Aushilfe , wegen Studium, von 9 bis 16 oder 17 Uhr. Also 7 oder 8 Stunden, je nachdem halt. Und 2 Dinge irritieren mich. Also

A) Ich habe keine Pause. Ich hab aber gelesen, dass bei 6 Stunden Arbeit 30 Minuten Pause integriert sein müssen, die in 2mal 15 Minuten unterteil werden können, die ich verbringen darf wo ich will. Weil letztes Mal stand ich insgesamt 6 und ne dreiviertel Stunde in Folge am Tresen. Die einzigen Ausnahmen waren wo ich auf dem Klo war (Was als Unterbrechung gilt, nicht als Pause) oder wenn ich was getrunken hab. Aber ich musste immer im Laden sein und wenn ein Kunde da war sofort bedienen. Anmerkung: Ich war mit einer Kollegin im Laden. Und man kann sich ja vorstellen, wie sich das Blut in den Beinen staut, wenn man 6,75 Stunden auf der Stelle steht.

B) Ich habe keinen Arbeitsvertrag. Ich sende jeden letzten Samstag meinen Stundenzettel in die Zentrale und werd dafür auch bezahlt. Aber einen Vertrag hab ich nicht. Ist das normal so? Die sagten bei Aushilfen gibts keinen Arbeitsvertrag.

...zur Frage

Pausenregelung an der Arbeit

Hallo, meine Frage bezieht sich auf die Pausenregelung an der Arbeit. Das Gesetz besagt ja, dass man zw. 6 und 9 Arbeitsstunden 30 Minuten Pause machen muss. Hier jetzt meine Sachlage: Ich arbeite in der Regel 6:15h an 5 Tagen/Woche. Somit muss ich laut Gesetz ja eine mindestens 30-minütige Pause machen (§ 4 ArbG). Zählt nun diese Pause zusätzlich zu der reinen Arbeitszeit oder abzüglich? Ich komme also morgens um 8:15 Uhr an die Arbeit und gehe um 14:30 wieder, wenn ich die Pause gemacht habe?! Oder ist es so, dass sich dadurch mein Feierabend eine halbe Stunde nach hinten schiebt? Also erst um 15:00 ist? Außerdem stellt sich mir die Frage, ob ich, da ich 6:15h am Tag arbeite und eine halbe Stunde Pause mache, ja nur 5:45h reine Anwesenheitszeit (meine Pause verbringe ich an der Arbeit) habe, dann abzüglich der Pause überhaupt eine Pause hätte machen dürfen?? Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine, und könnt mir weiterhelfen... Vielen Dank schonmal im Voraus! LG, SammyMe

...zur Frage

Pausenzeiten bei 6 h Arbeitsvertrag

Hallo,

ich arbeite in einem Angestelltenverhältnis täglich 6 h. Regulär gibt es hier 15 min Frühstückspause und 30 min Mittagspause, da es auch Kollegen gibt, die Vollzeit arbeiten. Ich nehme die Pausenzeit ab und zu nicht voll in Anspruch, manchmal auch gar nicht, wenn viel zu tun ist. Nun wurde mir "nahegelegt", mind. 30 min am Tag Pause zu machen, ansonsten wird es mir von der Arbeitszeit einfach abgezogen. Begründung: wer 6 h arbeitet MUSS mind. 30 min Pause machen. Heißt es nicht im Gesetz, wer MEHR als 6 h arbeitet muß mindestens 30 min Pause machen ? Das heißt doch eigentlich im Umkehrschluss, wenn ich nie länger wie 6 h täglich arbeite, bräuchte ich theoretisch auch nie eine Pause machen, oder ???

...zur Frage

Arbeitzeit, bescheißt mich mein Arbeitgeber?

Hallo.

Ich bin als IT-Techniker angestellt. Mein Arbeitsvertrag ist SEHR schlicht gehalten. Darin steht nichts von Fahrtkosten, auch nicht das ich im Außendienst tätig bin.

Nun ist es so, dass ich fast täglich 8 Stunden arbeite + Anreise. Dadurch wird meine Arbeitszeit meistens auf 10-12 Stunden hoch gedrückt. Diese bekomme ich bezahlt, bzw Überstunden sammel ich an und darf sie abfeiern. Nun habe ich jedoch noch die Rückfahrt wo ich mir echt unsicher bin. Es ist für mich keine Freizeit hintern Steuer zu sitzen und zur Firma zu rasen, das Auto ab zu stellen, bzw zu mir nach hause zu rasen und am nächsten Tag wo anders hin zu starten. Jedoch steht auf unserem Stundenzettel, dass "Ende" = Abfahrt an der Arbeitsstelle/Baustelle ist.

Gibt es dazu irgendwie eine gesetzliche Regelung oder irgendwas verwendbares, denn ich sehe es ganz ehrlich nicht mehr ein SO viel Zeit für meine Arbeitsstelle bereit zu stellen, die mir dann am Ende als vermeintliche Freizeit abgetan wird.

...zur Frage

Zusatzunterricht in der Berufsschule?

Hallo Community,

Ich Azubi zum Kaufmann für Büromanagement gehe während meiner Arbeitszeit abgesprochen mit allen Vorgesetzten zum Zusatzunterricht. Dieser beginnt 8:20 Uhr und geht bis 9:05 Uhr. In der Regel fange ich immer um 7:00 Uhr an zu arbeiten. Die Fahrzeit zur Schule beträgt ungefähr 35 Minuten. Ist es zeittechnisch sinnvoll gleich von zu Hause aus zur Schule zu fahren. Alles was ich ja später anfange muss ich ja auch hinten dran hängen... zudem bin ich noch unter 18 und muss 1 Stunde Pause machen.

Eure Meinung wäre seeeehr nett.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?