Hallo, ich arbeite in der Buchhaltung und muss Stundenzettel rechnen. Bedeutet Anwesenheitszeit gleich Arbeitszeit, bzw. 9h reine Arbeitsz.=0,45 Pause ?

1 Antwort

Pausen werden i.d.R. nicht bezahlt.

In Deinem Beispiel hast Du bei einer Pause von 45 Minuten bei neun Stunden Anwesenheit eine zu bezahlende Arbeitszeit von 8 Stunden 15 Minuten.

Danke, ich dachte immer, erst wenn die Arbeitszeit über 9h beträgt wird eine Pause von 0,45h abgezogen. Bei 9h direkter Arbeitszeit muss ich doch nur 0,5h abziehen, oder? Dazu muss ich noch sagen, dass auf unseren Std.Zetteln die reine Anwesenheit eingetragen wird. Beisp. Ich komme 6.00 Uhr und gehe 15.30 Uhr. das wären 9,5h Anwesenheit. In dieser Zeit mache ich eine Pause von 0,5h. So hätte ich doch 9h reine Arbeitszeit. Sehr ich das falsch? 

0
@luna2202

Sehr ich das falsch? 

Nein, das siehst Du richtig. Aber nur dann, wenn auch tatsächlich nur eine halbe Stunde Pause gemacht wird.

Es gibt viele Betriebe die z.B. um 9.00 Uhr eine Frühstückspause von 15 Minuten und mittags noch eine halbe Stunde Mittagspause haben.

Hier werden automatisch 45 Minuten Pause abgezogen, auch wenn der Arbeitnehmer nur 7,5 oder 8 Stunden arbeitet.

Die 30 Minuten Pause bei bis zu 9 Stunden Arbeit und die 45 Minuten ab 9 Stunden sind Mindestvorgaben des Arbeitszeitgesetzes. Es ist dem Arbeitgeber aber nicht verboten, längere Pausen anzuordnen.

In manchen Betrieben wie z.B. eine Stunde Mittagspause gemacht, obwohl vielen Beschäftigten 30 Minuten genügen würden.

2

Unterbrochene Arbeitszeit- geteilter Dienst

ich arbeite im ambulanten dienst . von 6uhr bis ca. 11 uhr . jetzt soll ich noch mittagsdienst machen zusätzlich die arbeitszeit sieht so aus : arbeitszeit von 12.30 - 13.10, dann pause bis 14.25.dann nochmal von 14.30- 14.50, danach arbeitsende. mir wird aber nur die tatsäche arbeitszeit bezahlt , die pause nicht. muß man nicht eine bestimmte stundenanzahl arbeiten um überhaupt den dienst anzutreten ???

...zur Frage

Pausenzeiten im Dienstleistungsunternehmen?

Hallo Leute, vielleicht könnt ihr mir ja helfen! Ich arbeite in einer LKW Waschstrasse. Uns werden die 30 Minuten Pause in der 8 Stundenschicht abgezogen. Nun ist es aber so, wenn ein LKW kommt müssen wir ran. Wir bekommen also nie unsere vollständige Pause und zu allem Übel müssen wir die Minusstunden wieder einarbeiten damit wir auf die 40 Stunden Arbeitszeit kommen. Ist das alles rechtens?

...zur Frage

Wann gilt "Pause" als genommen?

Ich arbeite im Krankenhaus. Eigentlich stehen wir jeden Tag 30 Minuten Pause zu. Ab wann kann ich mir die Tages Pause als Überstunden anrechnen lassen? Habe schon unterschiedliche Meinungen dazu gehört, zum Beispiel das selbst wenn ich 29 Minuten am Stück nehme das noch nicht als Tages Pause gilt und ich bin die halbe Stunde als Überstunden aufschreiben kann. Kennt sich jemand damit aus?

Liebe Grüße und vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Pausenzeiten bei 6 h Arbeitsvertrag

Hallo,

ich arbeite in einem Angestelltenverhältnis täglich 6 h. Regulär gibt es hier 15 min Frühstückspause und 30 min Mittagspause, da es auch Kollegen gibt, die Vollzeit arbeiten. Ich nehme die Pausenzeit ab und zu nicht voll in Anspruch, manchmal auch gar nicht, wenn viel zu tun ist. Nun wurde mir "nahegelegt", mind. 30 min am Tag Pause zu machen, ansonsten wird es mir von der Arbeitszeit einfach abgezogen. Begründung: wer 6 h arbeitet MUSS mind. 30 min Pause machen. Heißt es nicht im Gesetz, wer MEHR als 6 h arbeitet muß mindestens 30 min Pause machen ? Das heißt doch eigentlich im Umkehrschluss, wenn ich nie länger wie 6 h täglich arbeite, bräuchte ich theoretisch auch nie eine Pause machen, oder ???

...zur Frage

Teambesprechung während Pausen?

Bei uns auf der Arbeit wurde immer mal wieder, ca alle 2 Monate eine Besprechung abgehalten. Immer in den Pausenzeiten. Die Arbeitszeit sind 8 Stunden + 1 Stunde Pause. Meist ging die Besprechung 45 Minuten bis eine Stunde. Manchmal wurde sie angekündigt, manchmal wurde sie aber auch spontan gemacht.

Nun möchte der Chef einmal pro Woche eine Besprechung durchführen. Immer in der Pause. Die Zeit wird weder als Überstunde angerechnet noch bezahlt. Uns wird nur gesagt wir sollten für den Tag vorher essen mitbringen, da nicht immer sicher ist ob danach noch zeit ist sich essen zu holen. Ausserdem kommt der Chef nicht immer pünktlich zur Besprechung, Trotzdem müssen wir auf ihn warten damit wir auch ja da sind wenn er kommt. Vorher Essen holen geht meist nicht. Dass es ab und zu mal gemacht wurde war noch hinnehmbar, aber einmal die Woche finde ich nicht mehr in Ordnung. Die anderen Kollegen stören sich daran nicht so, weswegen ich mich nicht traue irgendwas zu sagen.

Darf der Chef das überhaupt? Und wenn nicht, gibt es irgendwas das man (evtl. auch anonym) machen kann?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Muss ich eine Pause abziehen, wenn ich keine mache?

Hallo liebe Community, ich bin Schüler (19) und arbeite nebenbei bei einem Catering Unternehmen (am Wochenende). Je nachdem wie lange ich gearbeitet habe muss ich 30 bzw 45 Minuten Pause auf meinem Stundenzettel eintragen. Es ist meistens so, dass wir unsere Pausen gar nicht oder nur kurz machen können (10-20 Minuten). Daher meine Frage: Muss ich die Pausen so eintragen wie mir das mein Arbeitgeber vorschreibt auch wenn ich meine Pause nicht machen kann? LG und vielen Dank im voraus!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?