Hallo, ich arbeite die ganze Woche Auswärtig mit Übernachten, mein AG zahlt 15 € am Tag für Verpflegung - kann ich mehr geltet machen z.B. 24 € - Wie geht dass?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

du kannst mehr geltend machen, wenn du ohne frühstück übernachtest.

das frühstück wird vom gesamtbetrag für verpflegung abgezogen.

nimm dir einen wasserkocher und instantkaffee mit und besorg dir morgens ein belegtes brötchen. ich denke, mehr bekommst du in der pension am morgen auch nicht. und dafür sind 9 euro ziemlich happig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bakaroo1976
12.06.2016, 17:53

(Steuerlich) geltend machen kann man immer 12 EUR bei mehr als 8 Stunden Abwesenheit und 24 EUR bei 24 Stunden Abwesenheit. In der Lohnsteuerbescheinigung ist doch ausgewiesen, wie hoch die Zuschüsse des Arbeitgebers waren. Das Finanzamt zieht bei der Berechnung der Werbungskosten von den geltend gemachten Beträgen diesen Betrag ab.

Es spielt also keine Rolle, ob Frühstückosten bezahlt werden oder nicht - das war übrigens, so wie ich die Worte "geltend machen" deute, auch nicht die Frage des Fragestellers.

0

Wenn du über 8 Stunden außer Haus warst, kannst du die Differenz aus 24 € und 15 € in der StE ansetzen, sprich 9 €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rekkarma
11.06.2016, 12:50

Ich meine, 24 h. Wenn du über 8 h bist, nur 12 €.

0

Was möchtest Du wissen?