Hallo ich 22 habe schon 2 Jungs der zweite kam im Mai 15 nun wieder schwanger und ich habe keine Ahnung was ich tun soll bitte gebt mir Rat aber bleibt nett?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde erst mal den Erzeuger vom Kind fragen wie er dazu steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verhütest du denn gar nicht? Es klingt jetzt nicht so, als wäre die Schwangerschaft geplant gewesen. Wende ich an Pro Familia und lass dich da beraten. Einen Rat wegen Abtreibung ja oder nein kann und sollte dir hier keiner geben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mama1808
08.04.2016, 09:56

Doch eigentlich schon mit Pille aber diese musste ich wegen Antibiotika neu anfangen aber meine tage kamen einfach nich 

0

warum schreibst du nichts über (deine) Verhütungsmittel oder/und Absichten? Denn wenn auch beim Lesen der Eindruck entsteht. du wolltest das gar nicht, so muß das natürlich angezweifelt werden, wenn du nicht Sorge trägst, das nichts passiert... was spricht denn bei deinem Partner gegen ein Kondom? Es ist nunmal leider so, daß die Kinder Geld kosten - das letztere habe ich aber nicht erfunden, weil es früher nicht soviel Zuwendung vom Staat gab wie heute und trotzdem klappt das schlechter wie früher... Wenn ich auch ungern von Schuld spreche, so ist dein Partner hier unbedingt in der Pflicht! Bedenke, es sind kleine Wesen - keine Spielobjekte - wie denkst du über deine Zukunft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach´ Dir nicht zu viele Sorgen - wo zwei groß werden, ist auch Platz für ein drittes Kind!

Leider schreibst Du sehr wenig über Deine aktuelle Situation, daher kann ich Dir keine konkreten Tipps geben. Aber da Du ja nun als zweifache Mami bereits alles andere als unerfahren bist, wirst Du das schon hinkriegen, meine ich.

Versuche einfach, Deinen Kindern eine gute Mami zu sein, und ihnen alles das zu geben, was Du Dir als Kind von Deiner Mutter gewünscht hättest bzw. wünschen würdest! Dann wird alles gut werden.

Suche Dir zusätzlich rechtzeitig alle mögliche Unterstützung (hinsichtlich Betreuung und Finanzen sowie medizinisch und psychisch), das heißt, bevor Du sie brauchst, denn wenn man sie erst braucht, hat man oft keine Kraft mehr, sie noch lange zu suchen, und dann zahlen die Kinder drauf...

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Mama1808,

die Situation ist unklar: verheiratet und wirtschaftlich gut gestellt? Nicht verheiratet und Vater bekannt? - Unterhaltsleistung gesichert oder nicht? Vater nicht bekannt? Kontakt zu den eigenen Eltern?

Das sind alles Dinge, die eine Rolle spielen.

Im Allgemeinen. Wenn du schon zwei Jungen hast, dann auch entsprechende Erfahrung, wo und wie man Hilfe bekommt.

WAs bedeutet: 1. Kind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich doch einmal bei Pro Familie beraten. Es ist alles machbar wenn man will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?