Hallo Hilfe in Geschichte (Stände)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die allgemeine Denkweise im Mittelalter war stark religiös geprägt. Die Menschen haben es als Gottes Willen angesehen, in welchen Stand man geboren wurde. Die Chancen in einen höheren Stand aufzusteigen waren sehr limitiert, höhstens sehr erfolgreiche und wohlhabende Kaufleute konnten evtl. leben wir Adlige, wurden aber trotzdem nicht dem Adel zugehörig angesehen.

Es gab 1) geistliche, 2) adlige, 3) Bauern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
widad 19.06.2017, 10:18

Danke, aber allerdings hat es mich nicht sehr viel weiter gebracht oder mir erklärt weshalb die Menschen damals aufgeteilt waren

0
thetee99 19.06.2017, 10:28
@widad

Ich denke nicht dass das eine geplante Entscheidung war, sondern rückwirkend einfach so angesehen und mit dem göttlichen Willen legitimiert wurde, vorallem bzgl. des Adels. Adelig war man mit der Geburt, um das zu rechtfertigen brauchte man den göttlichen Willen.

Im Grunde gab es nur die Kirchenämter und den Adel. Der ganze Rest wurde unter dem Stand der Bauern zusammengefasst.

Genau so gut könnte man auch heute die Menschen in Stände/Kasten unterteilen, wie es bspw. in Indien noch der Fall ist. Man tut es nur nicht mehr, seit der humanistischen Aufklärung.

0

Westeuropa gehört(e) zum indogermanischen Kulturkreis. Und zum indogermanischen Weltbild gehört die Gliederung der Gesellschaft in Kasten, Klassen, Stände usw.

Der Ursprung im vorgeschichtlichen Altertum lag wahrscheinlich darin, dass sich Personengruppen, die Macht und Reichtum errungen hatten, diesen Status durch Heirat innerhalb ihrer gesellschaftlichen Schicht sichern wollten. Das führte zu ausgeprägtem Statusdenken und zur Einführung von entsprechenden Bräuchen, Sitten und schließlich Gesetzen. So entstand der Adel.

Ähnlich verhielt sich die landbesitzende Bevölkerung (Bauern) gegenüber Landlosen (Hörige).

Ebenso war es mit Eroberern gegenüber besiegten Völkern, die bewusst in Abhängikeit gehalten oder gar versklavt wurden.

Die Ständegesellschaft des europäischen Mittelalters ist nur eine Variante davon.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage wurde ja bereits beantwortet.

Zur Verdeutlichung hier noch zwei Hörbeiträge. Hör dir BEIDE Beiträge bis zum Schluss an.

Ausschnitt 1: Definition des Begriffes Stand im frühen Mittelalter | radioWissen | Wissen | Bayern 2 | Radio | BR.de
http://www.br.de/radio/bayern2/wissen/radiowissen/staendegesellschaft-mittelalter-1-100.html

Ausschnitt 2: Neue Stufe der Ständebildung im 11. Jahrhundert | radioWissen | Wissen | Bayern 2 | Radio | BR.de
http://www.br.de/radio/bayern2/wissen/radiowissen/staendegesellschaft-mittelalter-2-100.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?