Hallo, hat jemand Erfahrung mit Schulden in einer Höhe von 2000-3000,- Euro?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Habe ich selbst durchlebt! Naja bin noch nicht ganz durch, aber fast.

Wenn du erst auf die Mahnung und dem Inkasso Unternehmen wartest, dann fällst du garantiert einen sagen wir mal tiefen Brunnen, aus dem du alleine niemals wieder raus kommst. Und je länger du wartest umso mehr werden deine Schulden. Bei mir war es so, das ich später weder die Miete, noch den Strom bezahlen konnte. Vom Essen ganz zu schweigen! 

Was auch ganz gefährlich ist, sobald du wegen deinen schulden in eine Depression fällst. Du kannst Glück haben und dann das dauert ein paar Monate, oder du bist nach Jahren nicht raus aus der Depression. Das kann auch zum Selbstmord führen.

Wie die anderen bereits geschrieben haben: Geh zur Schuldnerberatung, aber schnell! Es könnte sein, das sie dich in eine private Insolvenz stecken. Es könnte, muss aber nicht! Bei dem recht "niedrigen" Betrag solltest du zuerst versuchen da selber wieder raus zu kommen. In meinem Fall war aber die private Insolvenz besser. Wenn du da drin bist, dauert es sechs Jahre bis du Schuldenfrei bist. In dieser Zeit darfst du dann keine neue Schulden machen. Aus der Schufa kommst du allerdings erst nach sieben Jahren wieder raus.

Also! Was auch gut ist, setz dich mit diesem Versandhaus in Verbindung und vereinbare eine Ratenzahlung. Dann kommt es auch nicht zu Mahnungen und dem Inkasso, wenn du alle Raten pünktlich zahlst.

Mach nicht den gleichen Fehler wie ich und unternehme was. Je länger du wartest um so schlimmer wird es für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von glaubeesnicht
29.04.2016, 08:05

DH! Sehr gute Antwort!

1

Wenn Du dem Unternehmen gegenüber zugibst, dass Du etwas bestellt hast, obwohl klar war, dass Du es nicht zahlen kannst, gibst Du eine Steilvorlage für eine Strafanzeige wegen Eingehungsbetrugs - keine gute Idee.

Wenn Du noch auf die erste Mahnung wartest, besteht ja die Hoffnung, dass Du noch von Deinem Rücktrittsrecht bei Onlinegeschäften innerhalb von 14 Tagen Gebrauch machen kannst. Wenn das so ist, tu das und schick den Kram zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist immer besser selbst aktiv zu werden und zwar bevor überhaupt eine Mahnung kommt. Schreib das Unternehmen an, schildere Deinen finanziellen Engpaß. Einkommensbelege beifügen und eine reaslistische Ratenzahlung vorschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ Bittehilfe55

Wie alt bist denn, wenn du schreibst du bist noch ziemlich jung?

Hast du Eltern die dir aushelfen könnten?

Du solltest dich direkt mit dem Gläuber in Verbindung setzen und das sofort.

Dort schildert du deine Lage und ob sie mit Ratenzahlungen einverstanden sind, noch bevor die das Inkasso einschalten. Die meisten lassen sich auf Raten ein, aber jetzt den Kopf in den Sand stecken, dann wird es noch schlimmer für dich.

Selbst wenn das Inkasso schon eingeschaltet wurde, kannst du um Ratenzahlung bitten. Dann musst du das Geld jeden Monat an das Inkasso bezahlen.

Suche dir jemand aus dem Familien-oder Bekanntenkreis, der dir hilft das Schreiben aufzusetzen.

Du kannst auch - wie die anderen User geschrieben haben -zur Schuldnerberatung gehen, aber die haben auch nicht sofort einen Termin.

Also bitte setze dich heute noch hin und erleidige das Schreiben und künftig keine Waren mehr kaufen, wenn du das Geld nicht hast. Überhaupt nichts mehr bestellen irgendwo.

Drücke dir die Daumen

 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh am besten zur Schuldnerberatung.

Zu warten bis ein Brief von einer Inkassofirma kommt,  wäre fatal.

Google, : Schuldnerberatung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gegenfrage: was sind das für schulden und wie haste die angehäuft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bittehilfe55
29.04.2016, 01:05

Versandhaus, in einem die Summe.

0

Was möchtest Du wissen?