Hallo, haben zu Dritt von der Mutter ein Haus geerbt, das wird verkauft.

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Erbfall ist ein unentgeltlicher Erwerb und damit keine Anschaffung im Sinne des § 23 Einkommensteuergesetz (Spekulationsgewinn).

Dafür gilt das datum, an dem der Verstorbene das Haus errichtet der gekauft hatte.

Nach Deiner Frage ist das 90 Jahre her. Danach ist die Spekulationsfrist von 10 Jahren schon längst überschritten, und der Vorgang löst keine Einkommensteuer aus.

Etwas anderes gilt natürlich für die Zinsen, wenn Ihr das Geld verzinslich anlegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helmuthk
09.03.2014, 17:47

Danke für den Stern. Helmuthk

0

Einkommensteuer auf keinen Fall. Erkundige am besten beim Finanzamt, dort sitzen die Experten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... und Einkommensteuer auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?