hallo. habe zum ersten Januar einen neuen Arbeitsvertrag bekommen mit weniger Stunden wie das Jahr zuvor.wie lange wäre jetzt die frist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn es dir um die Kündigungsfrist zur Aufhebung des Arbeitsverhältnisses geht, gilt die Vereinbarung, wie sie im Arbeitsvertrag steht.

Wenn im Arbeitsvertrag nichts zur möglichen Kündigung steht, dann gilt laut § 622 Abs.:1 BGB, danach kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von vier Wochen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats. gekündigt werden, es sei denn, es wurde eine Probezeit vereinbart,dann ist in der Regel eine verkürzte Kündigungsfrist von zwei Wochen möglich.

Doch Achtung:Eine Eigenkündigung hat im Normalfall eine Sperre des ALG von 12 Wochen zur Folge.


Alter...mal im ernst, bist du aufn Kopf gefallen? Was für ne Frist bitte? Sag doch mal, ob der Vertrag befristet ist oder unbefristet bzw. was heißt neuer Vertrag? wars ne Änderungskündigung mit neuem Vertrag?

Mit der Frage kann kein vernünftiger Mensch was anfangen!

Ich spreche über die Kündigungsfrist.  Mein Vertrag ist unbefristet. 

0
@pegdob

sags doch gleich: 

4 Wochen zum 15. oder zum Monatsende.

0

Was möchtest Du wissen?