Hallo habe seit 7 Jahren Haarausfall es wird immer schlimmer wahr beim arzt alles getestet blut Stuhlgang die meinen alles ist ok wisst ihr was ich machen kann?

5 Antworten

Hallo Annastasia2017,

Haare unterliegen einem natürlichen Wachstumszyklus, in welchem Haare wachsen und andere Haare ausfallen. Dass wir Haare verlieren, ist also noch kein Grund zur Besorgnis.

Gehen allerdings täglich mehr als 100 Haare verloren oder entstehen optisch haarlose Stellen, spricht man von Haarausfall (Alopezie). Um erste Hinweise zu erhalten, ob Du von Haarausfall betroffen sein könntest, könntest Du unseren Haarausfall-Test ( https://www.regaine.de/service-faq/haarausfall-test ) machen, der nur wenige Minuten dauert.

Liegt ein Haarausfall vor, sollte möglichst die Ursache identifiziert werden und wenn möglich, die Therapie darauf abgestimmt sein. Das bedeutet: wird ein Mangel festgestellt, sollte dieser gezielt behandelt werden. Dafür solltest Du einen Arzt kontaktieren. Der Experte für Haare ist der Hautarzt. Viele bieten sogar spezielle Haarsprechstunden an.

Haarverlust kann in seltenen Fällen auf Erkrankungen, auf die Ernährung oder auf psychische Probleme zurückgeführt werden. In vielen Fällen handelt es sich jedoch um den erblich bedingten Haarausfall.

Um die vorhandenen Haare zu unterstützen, haben wir folgende Tipps:

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist notwendig, denn was für Deinen Körper gut ist, hilft auch dem Haar.

Vor allem Biotin, das z. B. in Nüssen und Soja-Produkten enthalten ist, macht das Haar fester und glänzender.

Fisch, Hülsenfrüchte und Haferflocken mit wertvollem Zink und Eisen fördern zudem ein gesundes Haarwachstum und stärken die Haarwurzeln.

Eine regelmäßige Kopfhautmassage (zum Beispiel vor dem Schlafengehen) mit den Fingerspitzen fühlt sich nicht nur gut an, sondern sorgt auch kurzfristig für eine bessere Durchblutung.

Wasche Dein Haar nur, wenn es unbedingt notwendig ist. Zwischen den Haarwäschen kannst Du Trockenshampoo verwenden. Dies gibt dünnem Haar sogar Extra-Volumen.

Wir hoffen, ein wenig geholfen zu haben,

Dein Regaine® Team
www.regaine.de/pflichtangaben

Dich gesund ernähren, genügend Wasser trinken, Bewegung an der frischen Luft (auch tägliche Spaziergänge ab 30 - 40 Min. sind gesund), Mangelerscheinungen vermeiden, täglich mind. 5 Minuten Kopfmassage (auch ohne jegliche Mittelchen) regen zusätzlich die Durchblutung an und halten die Haarwurzeln fit.

Wenn es denn täglich deutlich mehr al 80 - 100 Haare sind, ist es auch definitiv Haarausfall und der kann auch psychische Ursachen haben.

Sollte das erblich bedingt sein, kann es auch sein, dass all das nicht wirklich dauerhaft weiterhilft, was ich beschrieben habe.

Versuch es auch mal bei einem/r Naturfriseur/in und Haarpraktiker/in  .. .  wen es da in Deiner Nähe gibt, kannst Du über Suchmaschinen und auch über das Verzeichnis natufriseursuche.de und die Website von Culumnatura finden. Gut ausgebildete Haarpraktiker haben auch schon sehr vielen Menschen geholfen. 

Stör Dich einfach nicht an den teils esotherischen Zusatzleistungen und Philosophien, die einige Naturfriseure/innen sonst noch auf deren Website auflisten.  

Bei mir lag's mal am Stress...da hilft z. B.  Regaine. Ist zwar recht teuer aber es hilft-nach ca. 3-4 Wochen sieht man überall wieder die Haare nachwachsen. 

Trotzdem solltest du natürlich deine Gesundheit weiterhin beobachten!!

Was möchtest Du wissen?