Hallo, habe meine pille danach eingenommen und habe angst dass die nicht mehr wirkt, wenn ich den eisprung schon hatte?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wir können sehr gut verstehen, dass man sich Sorgen macht, ob die Pille Danach gewirkt hat, bzw. ob sie rechtzeitig eingenommen wurde, wenn man kurz davor viel Ausfluss hatte.

Wichtig zu wissen: Je nach Zeitpunkt im Zyklus verändert sich der Schleim selbst und wird an den fruchtbaren Tagen „spinnbar“. D.h. ein vermehrter Ausfluss muss nicht immer gleichbedeutend mit fruchtbarer Phase sein  – insbesondere, wenn die Einnahme der Pille Danach aufgrund eines Einnahmefehlers der normalen Pille erfolgte ist dies schwer abzuschätzen.

Die Pille Danach verschiebt den Eisprung, so dass Spermien nicht auf eine befruchtungsfähige Eizelle treffen – die Pille Danach ellaOne verschiebt diesen bis kurz vor dem Eisprung und kann deutlich mehr Schwangerschaften verhindern (und diese wurde ja eingenommen).

Insofern man wegen dem Zeitpunkt im Zyklus weitere Möglichkeiten besprechen möchte kann man sich jederzeit auch an einen Frauenarzt zur Beratung wenden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

AW: Wir können sehr gut verstehen, dass man sich Sorgen macht, ob die Pille Danach gewirkt hat, bzw. ob sie rechtzeitig eingenommen wurde, wenn man kurz davor viel Ausfluss hatte. Wichtig zu wissen: Wenn keine normale Pille genommen wird: Je nach Zeitpunkt im Zyklus verändert sich der Schleim selbst und wird an den fruchtbaren Tagen „spinnbar“. D.h. ein vermehrter Ausfluss muss nicht immer gleichbedeutend mit fruchtbarer Phase bedeuten – insbesondere, wenn die Einnahme der Pille Danach aufgrund eines Einnahmefehlers der normalen Pille erfolgte. Die Pille Danach verschiebt den Eisprung, so dass Spermien nicht auf eine befruchtungsfähige Eizelle treffen – die Pille Danach ellaOne verschiebt diesen bis kurz vor den Eisprung und kann deutlich mehr Schwangerschaften verhindern (und diese wurde ja eingenommen). Insofern man den Zykluszeitpunkt und weitere Möglichkeiten besprechen möchte besteht die Möglichkeit sich jederzeit bzw. umgehend an einen Frauenarzt zur Besprechung wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

die Pille verhindert den Eisprung, ausser du vergisst sie laufend (besonders am Beginn des Zyklus). Dann können die Eibläschen heranreifen und ein Eisprung stattfinden. Deshalb ist es zB zwingend erforderlich, die Pillenpause strikt einzuhalten und unter keinen Umständen zu verlängern. 

Eine geringe Menge Scheidensekret sondert jede Frau ab. Das ist so eine Art Reinigungsmechanismus, da damit unter anderem abgestoßene Zellen der Schleimhaut abgesondert werden. Vermehrter Ausfluss kann nicht nur ein Anzeichen für einen Eisprung sein, sondern auch durch die Einnahme der Pille verursacht werden. Besonders dann, wenn es ein Präparat mit einem hohen Östrogenanteil ist. 

Wenn du deine Pille also regelmäßig nimmst und nicht dadurch glänzt sie beinahe täglich zu vergessen, dann kommt dein vermehrter Ausfluss eher von den zugeführten Hormonen, da unter der korrekten regelmäßigen Einnahme kein Eisprung stattfindet. Vorsicht ist geboten, wenn der Ausfluss übel riecht und es juckt und/oder brennt. Dann solltest du deinen Gynäkologen aufsuchen, da eine Pilzinfektion vorliegen könnte. 

Alles Gute. 

LG 

Ps: Hast du die fehlende Pille nachgenommen und die vom Sonntag dazu? Und dann noch mit der Pille danach kombiniert? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annakea
24.03.2016, 15:31

Habe die pille sonntags angefangen und samstags vergessen auch nicht die versäumte pille nach 12 stunden nachgenommen sondern später, habe auch die pille danach geholt (ellaone) ca 36 stunden später, kann es schon zu einem eisprung gekommen sein?

0

Und wie soll dir jetzt hier jemand helfen? Es kennt keiner deinen Zyklus, noch kann jemand in deinen Körper schauen, ob der Eisprung schon stattgefunden hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du unsicher bist geh unbedingt zum Frauenarzt!

Der kann dich am besten beraten.

Das hängt ja von vielen Faktoren ab! Es gibt außerdem auch zwei verschiedene Formen der Pille Danach. Dürfte auch noch ein wichtiger Punkt sein, wie zuverlässig sie wirkt!

Kannst ja mal sagen, wie deine hieß? (PiDaNa, EllaOne, Levonor XY?) 

Kann man unterschiedlich lange nehmen und haben unterschiedliche Wirkmechanismen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annakea
24.03.2016, 15:13

Ellaone war das

0
Kommentar von annakea
24.03.2016, 15:27

36 stunden ca. Und nein kein durchfall etc. nur halten eben jetzt müsste ich auf die toilette... Kann ich gehen oder müsste ich dann eine neue pilledanach einnehmen? Habe die montags genommen um ca. 19 uhr, kann ich jetzt wieder problemlos auf die toilette?

0

Gegenfrage: Wann soll denn die nächste Regel kommen bzw. wann begann die letzte?

Nur mit diesen Angaben wären genauere Aussagen möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annakea
24.03.2016, 14:18

Am 11.3 hatte ich meine tage leicht, am 12.3 stark, also habe sie zwischen den 11-12 bekommen also da begann die letzte Regel. Nun habe ich noch 10 Pillen in meinem Blister dann würd ich meine nächste Periode am eigentlich 2.4 bekommen... ABER die regel kommt dann immer 2 tage später.

1
Kommentar von annakea
24.03.2016, 15:12

Ja hatte sie am sonntag angefangen zu nehmen und die 7 pille samstags vergessen..

0

Die "Pille danach" wirkt unabhängig vom Zeitpunkt des Eisprungs schlicht und einfach dahingehend, dass sie die Einnistung einer befruchteten Eizelle in der Gebärmutter verhindert. Entscheidend ist, dass Du sie rechtzeitig danach (also nicht erst mehrere Tage später) eingenommen hast. Welcher Zeitrahmen dafür vorgesehen ist, kannst Du im Beipackzettel lesen bzw. das hat man Dir sicher schon in der Apotheke gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShinyShadow
24.03.2016, 15:31

Die "Pille danach" wirkt unabhängig vom Zeitpunkt des Eisprungs schlicht und einfach dahingehend, dass sie die Einnistung einer befruchteten Eizelle in der Gebärmutter verhindert

Das ist leider FALSCH. Die Pille danach (egal ob mit dem Wirkstoff Levonorgestrel oder Ulipristalacetat) verhindert NICHT zwangsweise die Einnistung einer befruchteten Eizelle.

0

Das war jetzt deine 14. Frage zu dem Thema - innerhalb dieser Woche!!

Es-kann-dir-hier-keiner-helfen.

Geh zum Frauenarzt, lass dich beraten und mach dich nicht ständig durch sinnloses gegoogle und durch ständiges Fragestellen verrückt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wann wird denn endlich mal der Sex-Führerschein mit Theorie-Pflichtstunden verbindlich eingeführt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich blick überhaupt nicht durch bei der Frage...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?