Hallo, habe ich ein recht auf Urlaub wenn einer meiner Eltern stirbt

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es kommt darauf an, was im Tarifvertrag vereinbart ist. Beim Tod eines eigenen Elternteils, des eigenen Kindes oder des Ehepartners geben aber die meisten Arbeitgeber einen Tag frei (Sonderurlaub bzw. Dienstbefreiung).

Also bei mir gab's dafür letztes Jahr 2 Tage. An sonsten (auch wenn man das nicht laut sagen darf) wird dir jeder Arzt in der Situation ein Attest ausstellen...

Erstmal: Mein Beileid. Viele Firmen haben eine Regelung für Sonderurlaub (meistens 1 oder 2 Tage) für Todesfälle, Hochzeiten, Kindergeburten o.ä.). Frag bei deinem Betriebsrat oder der Personalabteilung nach.

Ein Tag Sonderurlaub steht dir zu.

Hallo, ich kann es dir vom Standpunkt aus der AK sagen. 3 Werktage bekommst du.

je nach tarifverhandlungen deines betriebsrates ein - zwei tage

ja eigentlich schon.....nennt sich dann sonderurlaub....würde mich wundern, wenn der arbeitgeber dann nein sagt

nein, hast du leider nicht, du kannst dich aber zur beerdigung, oder für einen kurzen zeitraum beurlauben lassen, das hängt vom arbeitgeber ab

GoodFella2306 11.10.2010, 12:43

Käse, informier dich lieber mal bevor du Unsinn schreibst.

0

Ja hast du, ich glaube bei Verwandten 1. Grades sind es bis zu 3 Tage.

Den Urlaub musst du dann aber abarbeiten oder im nächsten Jahr bekommst du weniger.

GoodFella2306 11.10.2010, 12:43

Nein, das ist Sonderurlaub und wird nicht in Abzug gebracht.

0
Nenek 11.10.2010, 12:46
@Sweetninafragt

Es kommt auf das Arbeitsberhältnis an. Wenn man z. B. nach Tarif arbeitet, ist in den meisten Tarifverträgen eine Arbeitsbefreiung in bestimmten Fällen (Tod eines nächsten Angehörigen, Heirat, Geburt) vorgesehen. Diese Zeit wird nicht zum normalen Urlaub gezählt, man muss sie auch nicht nacharbeiten. Wer keinen solchen Tarifvertrag hat, ist auf das Wohlwollen des Chefs angewiesen.

0

wenn dein chef nicht ein gefühlloses schwein ist wird er dir bestimmt freigeben...

Was möchtest Du wissen?